Alexander Zverev wird die Davis Cup Finals nicht spielen

Zverev hat seit den French Open nicht mehr gespielt.

by Ivan Ortiz
SHARE
Alexander Zverev wird die Davis Cup Finals nicht spielen

Alexander Zverev wurde für die Davis-Cup-Finals nicht in das deutsche Team aufgenommen, und es scheint, dass die Saison 2022 des Deutschen nun offiziell beendet ist. Am Montag nominierte der deutsche Mannschaftskapitän Michael Kohlmann Oscar Otte, Jan-Lennard Struff, Yannick Hanfmann, Tim Pütz und Kevin Krawietz für die bevorstehende K.o.-Runde der Davis Cup Finals.

Zverev, der deutsche Spitzenspieler, hat seit den French Open nicht mehr gespielt. Nach mehreren Bänderrissen im Sprunggelenk bei den French Open hatte sich Zverev im September ein Knochenödem am rechten Fuß zugezogen.

„Im Moment sieht es nicht so aus, als ob Alexander Zverev bis zum Davis Cup wieder einsatzbereit sein wird“, heißt es in einem Statement.

Nachdem Zverev ins Abseits gedrängt war, äußerte der deutsche Kapitän Kohlmann ein gewisses Vertrauen und Vertrauen in die Gruppe der Spieler, die ihm zur Verfügung stehen.

„Diese Spieler haben überzeugt und verdienen es, die Reise gemeinsam fortzusetzen. Die Mannschaft hat in den vergangenen Jahren ein unglaubliches Wir-Gefühl entwickelt, das uns gepaart mit unserer Spielstärke für jede Nation zu einem unbequemen Gegner macht“, sagte Kohlmann.

Warum spielt Zverev nicht?

Nachdem er Wimbledon und die US Open verpasst hatte, legte Zverev sein Zieldatum für die Gruppenphase der Davis Cup Finals fest. Während Zverev mit der deutschen Mannschaft in Hamburg war, wurde bei ihm ein Knochenödem am rechten Fuß diagnostiziert.

„Ich bin sehr enttäuscht, dass ich diese Woche nicht spielen konnte. Es war ein großes Ziel für mich, hier zu spielen, weil es meine Heimatstadt ist und ich das Stadion sehr gut kenne. Ich habe ein Knochenödem, das mir ziemliche Schmerzen bereitet.

Ich weiß nicht, ob es gestern passiert ist oder nicht, aber gestern im Training mit Oscar [Otte] kam es zu dem Punkt, an dem ich nicht mehr laufen oder gehen konnte. Ich habe im Nachhinein erfahren, dass es sich um ein Knochenödem handelt, das bedeutet, dass ich hier nicht teilnehmen kann und es keine Frage von Tagen, sondern eher von Wochen oder höchstwahrscheinlich sogar Monaten ist“, sagte Zverev im September.

Alexander Zverev Davis Cup French Open
SHARE