Verletzung zwingt Alexander Zverev zum Rückzug aus Rotterdam


by   |  LESUNGEN 318
Verletzung zwingt Alexander Zverev zum Rückzug aus Rotterdam

Der deutsche Tennisstar Alexander Zverev hat sich wegen einer Knöchelverletzung vom kommenden ABN AMRO World Tennis Tournament zurückgezogen, teilte das Turnier am Dienstag mit. Der Deutsche, der 2015 auf dem Rotterdamer Event debütierte, hat in seiner Karriere bisher viermal beim niederländischen ATP 500 Event gespielt.

Überraschenderweise ist die Nummer 3 der Welt in Rotterdam nie weit gekommen, da er 2016 das beste Ergebnis des Turniers erreichte, als er das Viertelfinale erreichte, bevor er gegen den Franzosen Gael Monfils verlor.

Im vergangenen Jahr hatte der 21-Jährige im 16. Lauf gegen den Italiener Andreas Seppi eine überraschende Niederlage. Letzte Woche half Zverev Deutschland in einer Davis-Cup-Qualifikationsrunde gegen Ungarn, um sich einen Platz im Davis-Cup-Finale zu sichern.

Die Nr. 3 der Welt gewann zweimal gegen Peter Nagy und Gabor Borsos. Der dreifache ATP-Turniersieger Damir Dzumhur wurde in der Hauptverlosung für Zverevs Ruhestand eröffnet. Der 26-Jährige debütierte letztes Jahr beim Rotterdamer Event - als er den Rumänen Marius Copil in der ersten Runde besiegte, bevor er im folgenden Spiel gegen den aufstrebenden russischen Star Andrey Rublev besiegt wurde.

Es bleibt abzuwarten, wie sich Dzumhur in diesem Jahr auf den Indoor-Hartplätzen von Rotterdam behaupten wird. Die Veranstaltung in Rotterdam findet vom 11. bis 17. Februar statt.