Bouchard bewertet das Spiel von Andy Murray nach der Niederlage gegen Sascha Zverev



by   |  LESUNGEN 536

Bouchard bewertet das Spiel von Andy Murray nach der Niederlage gegen Sascha Zverev

Die frühere Nummer 5 der Welt, Eugenie Bouchard, sah im Spiel von Andy Murray trotz der Niederlage des Briten gegen Alexander Zverev definitiv vielversprechende Anzeichen. Murray, eine ehemalige Nummer 1 der Welt, verließ die Indian Wells Masters in der dritten Runde, als der als Nummer 3 gesetzte Zverev einen 6-4, 7-6 (4) Sieg über der Brite gewann.

„Ja, die gibt es auf jeden Fall. Ich weiß, dass Andy gerne hart zu sich selbst ist, er neigt dazu, negativ zu sein, aber ich denke, es gibt viele positive Dinge, die man mitnehmen kann. Ich habe mir das Match angeschaut und fand, dass seine Bewegungen mit die besten seit seiner Hüftoperation aussahen.

Weißt du, um mit der Nummer 4 der Welt zu konkurrieren, zwei enge Sätze über zwei Stunden – das ist das Niveau, auf dem er spielen möchte. Ich denke, es gibt Positives“, sagte Bouchard während ihres Auftritts auf Tennis Channel.

Murray dachte, er sei gegen Zverev nicht gut genug

"Ich glaube nicht, dass ich heute gut gespielt habe", sagte Murray. „Es gibt viele Fehler. Es sind einige gute Sachen drin, aber es wurde mit schlechtem vermischt.

Es gab keine Art von Konsistenz, die ich nicht glaube. Mein Durchschnittsniveau war heute einfach nicht wirklich da. Es war entweder gut oder schlecht. Ich würde das nicht als wirklich gut spielen." Murray nannte ausdrücklich mangelnde Konstanz als einen der Gründe für die Niederlage gegen Zverev.

"Die Konstanz ist nicht da", gab Murray zu. „Die Entscheidungsfindung ist in den wichtigen Momenten noch nicht so toll. Es sind Momente, in denen ich immer sehr stark war und dieses Jahr nicht. Also enttäuscht davon.

Das Positive für mich ist, dass ich offensichtlich wieder Chancen hatte. Ich hatte nicht das Gefühl, ein großartiges Match gespielt zu haben und hatte immer noch Chancen, das ist also positiv. Aber ich bin enttäuscht, weil ich diese Matches natürlich gewinnen möchte. Ich habe es in den letzten Monaten nicht getan“.