Andy Murray enthüllt Roger Federers überraschende Angewohnheit in der Umkleidekabine



by IVAN ORTIZ

Andy Murray enthüllt Roger Federers überraschende Angewohnheit in der Umkleidekabine

Andy Murray wurde gefragt, ob er besondere Erinnerungen an die Umkleidekabine von Roger Federer hat, die er teilen kann. "Wahrscheinlich habe ich welche. Ich weiß nicht, ob ich sie vor der Kamera sagen kann oder nicht. Sehen Sie, er war sehr beliebt bei den Spielern in der Umkleidekabine.

Er war immer unheimlich freundlich. Er ist sehr, sehr laut. Er macht eine Menge Lärm in der Umkleidekabine, schaut sich Spiele an und schreit den Fernseher an und so, was man vielleicht nicht erwartet. Er war unglaublich laut in den Umkleideräumen", sagte Murray.

Roger Federer verfolgte Murrays Match in der Umkleidekabine beim Laver Cup

Apropos Verhalten in der Umkleidekabine: Roger Federer wurde dabei beobachtet, wie er eine Grimasse zog, als er beim Laver Cup eines von Murrays Spielen verfolgte.

Roger Federer zog hinter der Bühne des Laver Cups eine Grimasse, als er sah, wie seine Teamkollegen Matteo Berrettini und Andy Murray in ihrem Doppelspiel gegen Jack Sock und Felix Auger-Alliassime ineinander stolperten.

"Andy Murray verliert nach einem Sturz etwas Haut auf dem Platz, schafft es aber trotzdem, den Punkt während seines Doppelspiels gegen Jack Sock und Felix Auger-Aliassime an Tag 3 des Laver Cup 2022 zu gewinnen", so der Titel des Videos beim Laver Cup.

Wie die Team-Europe-Mitglieder Casper Ruud und Stefanos Tsitsipas sagen, ist Federer ein Komödiant. "Es stimmt, dass Roger der lauteste und der lustigste von allen ist. Er hat sozusagen all diese Spitznamen für die Spieler", sagte Ruud.

"Er nennt Björn 'den König', was er meiner Meinung nach auch verdient. Er macht viele Witze. Er spricht auch ein bisschen Schwedisch mit mir". Apropos Rogers Witze: Roger Federer machte einen Witz, nachdem keiner der anwesenden Journalisten bei einer Laver-Cup-Pressekonferenz sich beeilte, ihm Fragen zu stellen, nachdem die Organisatoren das Mikrofon für sie geöffnet hatten.

"Erste Frage, irgendjemand?", sagten die Organisatoren. Nach einem Moment der Stille fragte ein kichernder Federer: "Das war's?"

Andy Murray Roger Federer