Andy Murray: "Ich würde nicht darauf wetten, dass ich jetzt Wimbledon gewinne"


by   |  LESUNGEN 321
Andy Murray: "Ich würde nicht darauf wetten, dass ich jetzt Wimbledon gewinne"

Andy Murray wurde nach seinen Chancen in Wimbledon gefragt. Das letzte Mal, dass der Brite dort antrat, war 2017, als er im Viertelfinale gegen Sam Querrey verlor, bevor seine Hüfte ihn zwang, die Wettbewerbe für eine Weile zu verlassen.

Der dreifache Grand Slams-Sieger Andy Murray sagte bei der Premiere seiner Dokumentation über den gesamten Verletzungsprozess: "Dort spielen? Ja (ich fühle mich positiv), aber gewinnen? Ich würde kein Geld auf mich setzen, um das Event zu gewinnen, aber wenn ich dort ankomme und schmerzfrei bin, kann ich es richtig machen.

" Zu seinen Erwartungen an die Australian Open, die im Januar beginnen. Fügte Murray hinzu: “Sie fragten mich, ob ich in Australien Erfolg haben würde und ich weiß nicht, wie ich spielen soll. Ich rechne nicht damit, das Turnier zu gewinnen -, aber wenn ich ein Match mit fünf Sätzen spielen kann und keine Hüfteffekte habe, wäre es ein Erfolg.

Weil ich weiß, dass ich an den großen Turnieren teilnehmen kann, ohne mir Sorgen machen zu müssen. Ich habe in letzter Zeit drei Spiele gespielt und einige lange, aber das Beste von fünf ist eine zusätzliche Stunde, eineinhalb Stunden darüber, also werde ich es in Australien herausfinden.

Wenn ich dieses Turnier überstehen und einige lange Spiele überstehen kann, wäre das ein großer Vorteil. “