ATP Rotterdam: Stefanos Tsitsipas besiegt Gerasimov und rückt in die 2. Runde vor



by   |  LESUNGEN 881

ATP Rotterdam: Stefanos Tsitsipas besiegt Gerasimov und rückt in die 2. Runde vor

Stefanos Tsitsipas spielt weiterhin auf dem hohen Niveau, das er bei den Australian Open gezeigt hat, obwohl er in geraden Sätzen gegen Dannil Medvedev verloren hat. Am zweiten Tag in Rotterdam debütierte der Nummer 6 der Welt mit einem 7: 6 (4), 7: 5-Sieg in geraden Säzten gegen den Weißrussen Egor Gerasimov, der letzte Woche in Montpellier das Halbfinale erreichte.

Gerasimov hatte während des gesamten Spiels ein gutes Tempo, aber am Ende war es Tsitsipas, der dank seiner Mentalität den Tiebreak des ersten Satzes gewann und den Aufschlag seines Gegners im zwölften Spiel des zweiten Satzes brach, um den Satz und das Spiel zu besiegeln und Damit geht es in die zweite Runde, in der er gegen Hubert Hurkacz antritt.

Der polnische Spieler Hurkacz besiegte den Franzosen Adrian Mannarino in einer Stunde und 46 Minuten in geraden Sätzen mit 6: 3, 7: 6 (6).

Rublev, Coric, Khachanov, de Minaur und Chardy rückten in die zweite Runde vor

Andrey Rublev hatte im ersten Satz gegen den Amerikaner Marcos Giron einen schleppenden Start, konnte aber in geraden Sätzen 7-6 (1), 6-3 in 78 Minuten gewinnen.

Andy Murray erwartet den Russen in der zweiten Runde, daher wird es ein großartiger Test für den britischen Tennisspieler. Borna Coric besiegte Botic Van de Zandschulp, den einzigen lokalen Spieler in der Auslosung (nach Robin Haases Niederlage gegen Murray am Montag), in 96 Minuten mit 6: 4, 7: 6 (4).

Coric trifft in der nächsten Runde auf den Sieger zwischen (1) Daniil Medvedev und Dusan Lajovic, die am Mittwoch spielen. Jeremy Chardy überraschte seinen Landsmann Ugo Humbert in drei Sätzen 4-6, 7-6 (5), 7-6 (4) in zwei Stunden und 47 Minuten.

Chardy trifft auf den Sieger zwischen (6) David Goffin und Jan-Lennard Struff, die ebenfalls am Mittwoch spielen. Der Australier Alex de Minaur besiegte Landsmann John Millman in 78 Minuten mit 6: 1, 6: 4 und trifft dann auf Kei Nishikori, der gerade den letztjährigen Finalisten Felix Auger-Aliassime in der ersten Runde überrascht hat.

Auf der anderen Seite besiegte Karen Khachanov einen Stan Wawrinka, der immer noch Schwierigkeiten hat, seine beste Form in 91 Minuten mit 6: 4, 7: 5 zu finden. In der zweiten Runde erwartet der Brite Cameron Norrie, der Nikoloz Basilasvili bei seinem Debüt besiegte.

Das Spielprogramm für Mittwoch im Center Court lautet: (3) Alexander Zverev gegen (WC) Alexander Bublik, (1) Daniil Medwedew gegen Dusan Lajovic, Alex de Minaur gegen Kei Nishikori. In der Nachtsession ab 19:30 Uhr spielen sie: (WC) Andy Murray gegen (4) Andrey Rublev und Karen Kachanov gegen Cameron Norrie.

In Court 1 spielen sie: Tommy Paul gegen Lorenzo Sonego und (6) David Goffin gegen Jan-Lennard Struff. Fotokredit: Getty Images