ATP-Doppel: Koolhof und Krawietz besiegten die Nummer 3 Samen für den Münchner Titel



by   |  LESUNGEN 443

ATP-Doppel: Koolhof und Krawietz besiegten die Nummer 3 Samen für den Münchner Titel

Die Top Samen Wesley Koolhof und Kevin Krawietz besiegten die Nummer 3 Samen Sander Gille und Joran Vliegen und gewannen die BMW Open in München. Koolhof und Krawietz erholten sich von einem Ein-Satz-Defizit gegen das belgische Duo 4-6, 6-4, 10-5.

Koolhof und Krawietz erzielten die erste Break im Eröffnungsspiel, verloren jedoch im folgenden Spiel ihren Aufschlag. Koolhof und Krawietz hatten im dritten Spiel drei weitere Breakpoints, konnten aber nicht konvertieren.

Koolhof und Krawietz bezahlten den Preis dafür, dass sie ihre Chancen nicht umgesetzt hatten, als Gille und Vliegen im 10. Spiel eine Break einlegten, um den ersten Satz zu gewinnen. Koolhof und Krawietz brachen Gille und Vliegen im dritten Spiel und gingen im zweiten Satz mit 2: 1 in Führung, wurden aber im folgenden Spiel erneut gebrochen.

Koolhof und Krawietz behielten jedoch ihren Fokus bei, als sie Gille und Vliegen im fünften Spiel erneut brachen, und diesmal hielten sie ihren Aufschlag den Rest des Weges, um einen dritten Satz zu erzwingen.

Koolhof und Krawietz erhöhten ihr Niveau im Match Tie-Break

Koolhof und Krawietz gewannen die ersten drei Punkte des Match Tie-Break, bevor sie mit 9: 2 in Führung gingen.

Gille und Vliegen retteten drei aufeinanderfolgende Matchbälle, konnten aber beim vierten nicht dasselbe erreichen, als Koolhof und Krawietz ihren ersten Teamtitel holten. Koolhof und Krawietz spielten diese Woche zum ersten Mal zusammen in München.

Hugo Nys und Tim Puetz besiegten Luke Bambridge und Dom Inglot im Finale der Estoril Open mit 7: 5, 3: 6, 10: 3. Nys und Puetz haben die erste Break des Spiels im 11. Spiel verdient und dann im folgenden Spiel einen Breakpoint gespeichert, um den ersten Satz zu gewinnen.

Nys und Puetz begannen den zweiten Satz mit einer Break, aber Bambridge und Inglot reagierten mit aufeinanderfolgenden Breaks und gingen mit 4: 1 in Führung. Bambridge und Inglot aufschlagen im neunten Spiel für den zweiten Satz.

Der entscheidende Moment des Match Tiebreak war, als Nys und Puetz fünf Punkte in Folge gewannen und mit 8: 2 in Führung gingen. Nys und Puetz wandelten dann ihren ersten Matchball um, um ihren ersten Estoril-Titel zu besiegeln.

Im Münchner Einzelfinale schlug der Georgier Nikoloz Basilashvili den Heimfavoriten Jan-Lennard Struff mit 6: 4, 7: 6 (5) und holte sich seinen ersten Münchner Titel. In Estoril kämpfen der Spanier Albert Ramos-Vinolas und der Brite Cameron Norrie um den Titel. Norrie will seinen ersten ATP-Einzeltitel holen. Fotokredit: ATP Tour