ATP Hamburg: Dominik Koepfer besiegt Landsmann Marterer, zieht ins Achtelfinale ein

Es war ein schlechter Tag für die deutschen Tennisspieler: Jan-Lennard Struff und Daniel Altmaier verloren bei ihrem Debüt.

by Weber F.
SHARE
ATP Hamburg: Dominik Koepfer besiegt Landsmann Marterer, zieht ins Achtelfinale ein

Am Dienstag fand der zweite Tag der Hamburg European Open statt und von den vier debütierten deutschen Spielern ging nur einer als Sieger hervor. Es war der Deutsche Dominik Koepfer, der nach zwei Stunden und 31 Minuten seinen Landsmann Maximilian Marterer mit 7:6 (2), 2:6, 7:6 (4) besiegen konnte.

Im ersten Satz hielten beide Spieler ihre Aufschlagspiele aus, sodass sie den Satz in einem Tiebreak definieren mussten, den Dominik von Anfang bis Ende dominierte. Im zweiten Satz brach Marterer früh im dritten Spiel aus, um mit 3-1 in Führung zu gehen, nachdem er später sein Aufschlagspiel gehalten hatte.

Koepfer tat sein Bestes, um das Break wiederzugewinnen, aber stattdessen brach Marterer erneut mit 5: 2 aus, um den zweiten Satz zu holen und den Spielstand zu gleichen Sätzen auszugleichen. Auch der dritte Satz musste in einem Tiebreak definiert werden, da beide Spieler sehr gut servierten und sich gegen jede Breakdrohung wehrten.

Am Ende gewann Koepfer erneut im Tiebreak und holte damit seinen Pass ins Achtelfinale. Der Nummer 1 des Turniers, der Grieche Stefanos Tsitsipas, wird in der nächsten Runde der Gegner des Deutschen sein. Dies ist das erste Mal, dass sich die beiden Spieler auf der Tour begegnen und Dominik trifft auf einen Tsitsipas, der in der ersten Runde von Wimbledon verloren und ein Freilos erhalten hat, um direkt ins Achtelfinale zu gehen.

Schlechter Tag für die anderen deutschen Spieler in Hamburg

Neben Marterers Niederlage war eine der überraschendsten Niederlagen am Dienstag die des siebtgesetzten Jan-Lennard Struff, der in einer Stunde und 49 Minuten gegen den Serben Laslo Djere mit 4:6, 5:7 in zwei Sätzen verlor.

Mit dieser Niederlage erreicht Struff drei Niederlagen in Folge. Djere trifft in der nächsten Runde auf den brasilianischen Qualifikanten Thiago Seyboth Wild. Ein weiterer Deutscher, der in der ersten Runde verlor, war Wildcard Daniel Altmaier, der dem sechstgesetzten Serben Filip Krajinovic mit 3:6, 7:6(3), 1:6 unterlag.

Krajinovics Gegner im Achtelfinale wird ein weiterer Deutscher, Philipp Kohlschreiber. In anderen Ergebnissen des Tages ging der Georgier Nikoloz Basilashvili für den vom Argentinier Sebastian Baez verliehenen Walkover in die nächste Runde.

Der Serbe Dusan Lajovic besiegte den Franzosen Lucas Pouille mit 6:4, 6:4. Der Argentinier Federico Delbonis besiegte den chinesischen Qualifikanten Zhizhen Zang 6-1, 5-7, 6-4. Der slowakische Qualifikant Alex Molcan besiegte der Italiener Gianluca Mager mit 4-6, 6-4, 7-6 (3).

Im Duell der Spanier besiegte Carlos Taberner Feliciano Lopez mit 6-4, 3-6, 6-3. Der peruanische Qualifikant Juan Pablo Varillas besiegte den Inder Sumit Nagal mit 6:0, 6:4. Fotokredit: Hamburg European Open

Dominik Koepfer Jan-Lennard Struff Daniel Altmaier
SHARE