ATP Washington: Jannik Sinner, Reilly Opelka, Kei Nishikori erreichen die 2. Runde



by   |  LESUNGEN 1073

ATP Washington: Jannik Sinner, Reilly Opelka, Kei Nishikori erreichen die 2. Runde

Am Mittwoch haben sechs gesetzte Spieler die zweite Runde bei den Citi Open in Washington, angeführt von dem dritt gesetzten Alex de Minaur, nicht bestanden. Der Australier verlor nach zwei Stunden und 17 Minuten mit 6-7, 6-4, 6-2 gegen Steve Johnson, gewann den ersten Satz, verlor aber danach an Boden.

Alex wehrte im 12. Spiel des ersten Satzes einen Set Point ab, um einen Tiebreak zu erreichen, den er mit 7-5 gewann, um die Führung zu übernehmen. Steve verschaffte sich mit einem Break beim 4:4 im zweiten Satz den Vorteil, und im weiteren Verlauf der Begegnung drehte sich alles um ihn um einen Platz im Achtelfinale.

Ilya Ivashka überraschte den viertgesetzten Grigor Dimitrov mit 6-2, 7-6 in einer Stunde und 51 Minuten, wurde einmal gebrochen und lieferte drei Breaks, die ihn über die Spitze trugen. Grigor kam im zweiten Satz von 5: 3 zurück und wehrte einen Matchball beim 4: 5 ab, um eine Break zu machen und seine Chancen zu erhöhen.

Dennoch spielte Ivashka im Tiebreak besser, um den Deal in geraden Sätzen zu besiegeln und die dritte Runde zu erreichen.

Jannik Sinner kehrt in Washington auf Siegespfad zurück

Nach vier Niederlagen in Folge ist der fünftgesetzte Jannik Sinner dank eines 6:2, 6:4-Sieges über Emil Ruusuvuori in einer Stunde und 18 Minuten wieder auf Erfolgskurs.

Der Italiener aufschlage nur 41%, zog aber am meisten davon ab, verlor 12 Punkte hinter dem ersten Schuss und hatte keine Breakpoints. Nach einer soliden Leistung brach Jannik dreimal den Aufschlag des Finnen und besiegelte den Deal mit einem Vorhandsieger im 10.

Spiel des zweiten Satzes. Ein fitter Brandon Nakashima besiegte den sechstgesetzten Daniel Evans 7:6, 6:0 in einer Stunde und 28 Minuten, vergeudete den Vorsprung im Auftakt, besiegelte ihn im Tiebreak und raste im zweiten Satz am Briten vorbei.

Der als 8. gesetzte Reilly Opelka besiegte Daniel Elahi Galan mit 7:6, 6:3 und verteidigte vier Set Points beim Aufschlag in aufeinanderfolgenden Spielen im ersten Satz, bevor er an Fahrt gewann und durch die nächste Runde zu bewegen, ohne mehr Zeit auf dem Platz zu verbringen.

Der ehemalige Meister Kei Nishikori verdrängte Alexander Bublik mit 6: 2, 7: 5, nahm die Hälfte der Return-Punkte und verwandelte sie in fünf Breaks, die ihn über die Spitze trugen. In einem rein amerikanischen Duell besiegte Denis Kudla Taylor Fritz 6-4, 6-2 in 80 Minuten, war der aggressivere Spieler und übertraf den jüngeren Landsmann beim Aufschlag und bei der Return, um in die dritte Runde einzuziehen.

Fotokredit: Peter Staples/Citi Open Ergebnisse der zweiten Runde