ATP Winston-Salem: Jan-Lennard Struff besiegt Gianluca Mager in geraden Sätzen

Der erste gesetzte Pablo Carreno Busta ist erfolgreich gestartet.

by Fischer P.
SHARE
ATP Winston-Salem: Jan-Lennard Struff besiegt Gianluca Mager in geraden Sätzen

Der an neunte gesetzte Deutsche Jan-Lennard Struff besiegte bei seinem Debüt den Italiener Gianluca Mager mit 6:2, 6:2 in 59 Minuten. Im ersten Satz gewannen beide Spieler ihre ersten Aufschlagspiele, bis der Deutsche beim 3:2 den Aufschlag seines Gegners brach und dann mit seinem Aufschlagspiel 5:2 in Führung ging.

Mager hatte die Möglichkeit, den Rückstand zu reduzieren, aber Struff brach erneut den Aufschlag des Italieners und beendete den Satz zu seinen Gunsten. Mit dem Schwung des ersten Satzes brach der Deutsche im zweiten Satz früh aus, um schnell mit 3:1 in Führung zu gehen.

Der Italiener tat, was er konnte, um sein Aufschlagspiel aufrechtzuerhalten, aber beim 5: 2 brach Struff erneut seinen Aufschlag und besiegelte damit seinen Pass zum Achtelfinale. Jan-Lennards nächster Gegner ist der Weißrusse Ilya Ivashka, der den Kroaten Marin Cilic mit 4-6, 7-5, 6-4 besiegte.

Der erste gesetzte Pablo Carreno Busta hatte ein schwieriges Debüt

Der Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Spielen in Tokio, Pablo Carreno Busta, hatte einen erfolgreichen Start in Winston-Salem und besiegte den Südkoreaner Soonwoo Kwon mit 6-3, 3-6, 6-4 in einem schwierigen Match.

Der spanische Rivale im Achtelfinale wird der Deutsche Dominik Koepfer, der am Montag Marco Cecchinato besiegte. Carreno Bustas Landsmann Carlos Alcaraz besiegte den Australier Alexei Popyrin mit 6:7 (9), 6:1 in drei Sätzen.

7-6 (1) in zwei Stunden und 20 Minuten. Alcaraz trifft in der nächsten Runde auf den viertgesetzten, den Ungarn Marton Fucsovics, der den japanischen Lucky Loser Yosuke Watanuki 7-5, 6-1 besiegte. Andy Murray hingegen konnte im Turnier nicht weiter vorankommen, da Frances Tiafoe ihn in geraden Sätzen 7-6 (4), 6-3 stoppte.

In anderen Ergebnissen vom Dienstag: Daniel Evans besiegt Lucas Pouille mit 3-6, 6-4, 6-1. Emil Ruusuvuori besiegte Alexander Bublik 6-2, 7-6 (5). Marcos Giron besiegte Federico Delbonis 6-3, 6-4. Mikael Ymer besiegte Albert Ramos-Vinolas 6-3, 6-1.

Benoit Paire besiegte Gilles Simon mit 6-3, 6-3. Pierre-Hugues Herbert besiegte Federico Coria 6-4, 6-2. Thiago Monteiro besiegte Emilio Nava 7-5, 6-1 und Max Purcell besiegte Jordan Thompson 7-5, 6-4. Fotokredit: Twitter@WSOpen

Jan-Lennard Struff Gianluca Mager Carreno Busta
SHARE