ATP Moskau: Aslan Karatsev besiegt Marin Cilic und gewinnt Heimtitel

Karatsev gibt zu, dass der Sieg in Moskau für ihn ein wahr gewordener Traum ist.

by Fischer P.
SHARE
ATP Moskau: Aslan Karatsev besiegt Marin Cilic und gewinnt Heimtitel

Der russische Tennisstar Aslan Karatsev sagt, es sei für ihn ein "Traum in Erfüllung gegangen", in Moskau alles zu gewinnen. Der 28-jährige Karatsev holte sich am Sonntag seinen ersten Moskauer Titel, nachdem er im Finale die ehemalige Nummer 3 der Welt, Marin Cilic mit 6:2, 6:4 besiegt hatte.

Karatsev spielte zum fünften Mal in seiner Karriere im Moskauer Hauptziehung. Zum ersten Mal in seiner Karriere schaffte Karatsev den Cut für das Moskauer Hauptziehung und musste nicht in der Qualifikation spielen.

In seinen letzten vier Matches im Hauptziehung von Moskau schaffte es Karatsev nie über das Achtelfinale hinaus. "Es ist ein wahr gewordener Traum", sagte Karatsev in seinem Interview vor Platz auf der ATP-Website. „Es ist ein Turnier, bei dem ich in der Qualifikation gespielt habe und jetzt gewinne ich das Turnier.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Es war ein sehr nervöses letztes Spiel, ich habe einen Doppelfehler gemacht und dann gab es am Breakpoint diese lange Rallye, aber am Ende habe ich es geschafft.“ Karatsev widmete den Moskauer Titel seinem Team und seiner Familie.

„Zuallererst möchte ich meinen Sieg meinen Eltern, meiner Mama und meinem Vater widmen. Alle meine Verwandten und alle meine Freunde“, fügte Karatsev hinzu.

Karatsev dominierte Cilic

Karatsev erwischte einen perfekten Start in das Match, nachdem er Cilic zweimal gebrochen hatte, um den ersten Satz souverän zu gewinnen.

Nach dem Gewinn des ersten Satzes brach Karatsev Cilic im siebten Spiel des zweiten Satzes und aufschlage im 10. Spiel für den Titel. Als er von Indian Wells nach Moskau kam, gab Karatsev bekannt, dass er mit Jetlag zu kämpfen hatte.

"Es ist ziemlich schwierig, sich anzupassen. Die ersten beiden Tage konnte ich nicht rechtzeitig schlafen. Ich wachte um 2 Uhr morgens auf und versuchte dann wieder einzuschlafen. Ich bin um 7 eingeschlafen und habe von 7 bis 10 ein paar Stunden mehr bekommen und dann habe ich mir im Laufe des Tages gesagt, dass ich nicht schlafen soll," das sagte Karatsev der ATP Tour zu Beginn der Woche.

"Am ersten Tag, an dem ich es nicht geschafft habe, bin ich früh eingeschlafen. Am zweiten Tag ging es mir dann besser und heute geht es mir mehr oder weniger gut. [Es] wird einfach von Tag zu Tag besser." Fotokredit: AFP

Aslan Karatsev Marin Cilic
SHARE