Wimbledon: Roger Federer erleichtert Dusan Lajovic den perfekten Start



by   |  LESUNGEN 404

Wimbledon: Roger Federer erleichtert Dusan Lajovic den perfekten Start

Die Nummer 2 der Weltrangliste in Wimbledon Roger Federer hat seine 20. Saison in Folge beim prestigeträchtigsten Tennis-Event mit einem 6: 1 6-3 6-4 über Dusan Lajovic in einer Stunde und 22 Minuten eröffnet.

Dies war der 26. Sieg für Roger in 29 Spielen im Jahr 2018 und sein 92. in Wimbledon in 103 Spielen, vorbei an Jimmy Connors, der 102 Spiele im All England Club gespielt hatte. Roger verlor nur 11 Punkte im Aufschlag, hatte nie einen Breakpoint und er dominierte auch im Rückspiel.

Er schaffte 11 Breakchancen und verwandelte fünf in einen Straight Set-Sieg und machte den bestmöglichen Start in der Suche nach seiner neunten Wimbledon Krone.

Lajovic hat vor diesem Spiel nur vier Siege auf Gras geholt und gegen den mächtigen Gegner hatte er keine Chance, obwohl er in den Sätzen zwei und drei gut kämpfte.

Neben seiner soliden Leistung auf dem Platz, hat Roger zum ersten Mal seit 20 Jahren auch in seiner neuen Kleidung gespielt. Nike hat den Vertrag mit Uniqlo unterschrieben und spielt wie in seinen besten Tagen, obwohl er in einem Monat 37 Jahre alt wird.

Diese beiden haben auch vor 12 Monaten in Wimbledon gespielt und Roger hat damals auch einen Straight-Saisonsieg geholt, obwohl er im Eröffnungsspiel gekämpft hat. Federer stürmte im ersten Satz über Lajovic und erzielte drei Tore in Folge zum 6: 1.

Nach einer einzigen Pause im zweiten Spiel ergriff er den zweiten Satz, den er problemlos in seinen Partien mit nach Hause nehmen konnte.

Federer eröffnete den letzten Satz mit einer Pause und das war alles, was er brauchte, um den Deal zu besiegeln, und schloss das Spiel mit einem Halt bei 15 in Spiel 10, um die zweite Runde zu erreichen.

Erste Runde Ergebnis:

[1] Roger Federer (SUI) gegen Dusan Lajovic (SRB) 6-1 6-3 6-4

Jan-Lennard Struff (GER) gegen [2] Leonardo Mayer (ARG) 3-6 6-7 (5) 7-6 (5) 7-6 (5) 6-1

[3] Marin Cilic (CRO) gegen [PR] Yoshihito Nishioka (JPN) 6-1 6-4 6-4

Nicolas Jarry (CHI) gegen [28] Filip Krajinovic (SRB) 6-3 3-6 7-6 (5) 6-4

[25] Philipp Kohlschreiber (GER) gegen Evgeny Donskoy (RUS) 6-2 6-4 7-5

[17] Lucas Pouille (FRA) gegen [WC] Denis Kudla (USA) 6-3 6-3 2-6 6-3

Sam Querrey (USA) gegen Jordan Thompson (AUS) 6-2 6-4 6-3

Gilles Muller (LUX) gegen [LL] Michael Mmoh (USA) 7-5 4-6 7-6 (7) 3-6 6-1

[Q] Dennis Novak (AUT) gegen [LL] Peter Polansky (CAN) 6-2 6-3 7-6 (7)

[WC] Sergiy Stakhovsky (UKR) gegen Joao Sousa (POR) 6-3 6-3 5-7 1-6 6-4

Guido Pella (ARG) gegen [Q] Jason Kübler (AUS) 6-4 7-5 4-6 7-6 (3)

Mackenzie McDonald (USA) gegen Ricardas Berankis (LTU) 4-6 7-6 (6) 6-3 7-6 (6)

Ivo Karlovic (CRO) gegen Mikhail Youzhny (RUS) 4-6 7-5 7-6 (7) 6-3

Guillermo Garcia-Lopez (ESP) gegen Gastao Elias (POR) 6-2 6-4 6-2

[F] Thomas Fabbiano (ITA) gegen Yuki Bhambri (IND) 2-6 6-3 6-3 6-2

Andreas Seppi (ITA) gegen [Q] John-Patrick Smith (AUS) 6-2 6-4 6-1