Der zweimalige Davis-Cup-Finalist Ruben Bemelmans zieht sich vom Tennis zurück



by   |  LESUNGEN 362

Der zweimalige Davis-Cup-Finalist Ruben Bemelmans zieht sich vom Tennis zurück

Der Belgier Ruben Bemelmans hat seinen Rücktritt vom Profi-Tennis bekannt gegeben, da er sich nun auf ein viel entspannteres Leben freut und mehr Zeit mit seiner Familie verbringen kann. "Die Zeit ist für mich gekommen, ein großes Kapitel in meinem Leben zu beenden.

Es ist an der Zeit, dass ich mich vom Tennisspielen zurückziehe. Ich spiele seit meinem 3. Lebensjahr und jetzt, fast 30 Jahre später, ist es an der Zeit, dass die nächste Generation übernimmt. Meine Zeit auf dem Feld ist vielleicht vorbei, aber ich bin mehr als glücklich, neue Talente anzuleiten, wie ich es in den letzten Wochen mit Zizou Bergs und im letzten Monat mit Michael Geerts getan habe.

Ich werde all die Erinnerungen und erstaunlichen Errungenschaften immer in Ehren halten und ich möchte allen danken, die mir geholfen haben, dies zu ermöglichen. Ich freue mich auf alles, was als nächstes kommt, und freue mich sehr darauf, mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen“, kündigte Bemelmans auf Instagram an.

Bemelmans war ein Top-100-Spieler

Der 34-jährige Bemelmans wurde 2006 Profi und hatte eine solide Karriere, obwohl er es nie schaffte, einen Titel zu gewinnen oder sogar ein ATP-Finale im Einzel zu erreichen.

2015 erreichte Bemelmans als Nummer 84 der Welt die beste Einzelwertung seiner Karriere. Im Doppel gewann Bemelmans einen ATP-Titel, nachdem er und Xavier Malisse Jamie Delgado und Ken Skupski im Finale der Los Angeles Open 2012 besiegt hatten.

Bemelmans war zweimal kurz davor, mit Belgien einen Davis Cup-Titel zu gewinnen, da er Mitglied der belgischen Teams war, die 2015 und 2017 das Finale erreichten. 2015 unterlag Belgien in Gent dem von Andy Murray geführten Großbritannien.

Zwei Jahre später kehrte Belgien ins Davis-Cup-Finale zurück, verlor aber dieses Mal in Lille gegen Frankreich. In dieser Saison spielte Bemelmans hauptsächlich auf der Challenger Tour. Bemelmans' letzter Auftritt fand letzte Woche beim Ilkley Challenger statt, wo er es nicht über das Qualifikationsevent hinaus schaffte.