Andrej Martin wegen Verstoßes gegen Anti-Doping-Bestimmungen suspendiert



by   |  LESUNGEN 1185

Andrej Martin wegen Verstoßes gegen Anti-Doping-Bestimmungen suspendiert

Die ehemalige Nummer 93 der Weltrangliste, Andrej Martin, wurde wegen Verstoßes gegen das Anti-Doping-Programm des Tennisverbandes vorläufig gesperrt. Anfang Juni gab Martin beim Challenger in Bratislava eine Probe ab.

Die von Martin abgegebene Probe wurde positiv auf eine nicht spezifizierte verbotene Substanz getestet. "Die Internationale Tennis-Integritätsagentur (ITIA) hat bestätigt, dass der 32-jährige slowakische Tennisspieler Andrej Martin gemäß Artikel 7.12.1 des Tennis-Anti-Doping-Programms (TADP) 2022 vorläufig gesperrt wurde.

Die ITIA hat dem Spieler am 22. Juli 2022 eine Vorankündigung eines Verstoßes gegen Anti-Doping-Bestimmungen gemäß Artikel 2.1 des Programms (Vorhandensein eines verbotenen Wirkstoffs in der Probe eines Spielers) und Artikel 2.2 (Verwendung eines verbotenen Wirkstoffs ohne gültige TUE) übermittelt und bestätigt, dass er ab diesem Datum vorläufig suspendiert ist," hieß es in der Erklärung der ITIA.

"Martin, der zum Zeitpunkt des Tests auf Platz 191 der ATP-Einzelrangliste stand, wurde bei einem ATP-Challenger-Turnier in Bratislava im Juni 2022 getestet. Die Analyse der Probe ergab, dass die A-Probe SARM S-22 enthielt, eine nicht spezifizierte verbotene Substanz, die in der Verbotsliste der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) für 2022 aufgeführt ist.

Von der Norm abweichende Analyseergebnisse für nicht spezifizierte Stoffe führen zu einer obligatorischen vorläufigen Aussetzung"

Martin verbrachte den Großteil seiner Saison auf der Challenger Tour

Vor der Suspendierung verbrachte Martin den größten Teil seiner Saison auf der Challenger Tour.

Martin, der erst vor zwei Jahren sein Karrierehoch als Nummer 93 der Welt erreichte, nahm in dieser Saison nur an einem ATP-Turnier teil. Bei seinem einzigen ATP-Auftritt im Jahr 2022 - im Februar bei den Cordoba Open - musste Martin eine Erstrunden-Niederlage hinnehmen.

Sein bestes Saisonergebnis erzielte Martin beim Heilbronn Challenger im Mai, als er das Finale erreichte, bevor er gegen Daniel Altmaier verlor. Martin spielte zuletzt vor drei Wochen beim Trieste Challenger, wo er in der ersten Runde unterlag. Es bleibt abzuwarten, wann Martin wieder ins Geschehen eingreifen kann.