Wawrinka schließt sich Daniil Medvedev und Sascha Zverev beim Saudi-Arabien-Event an



by   |  LESUNGEN 1031

Wawrinka schließt sich Daniil Medvedev und Sascha Zverev beim Saudi-Arabien-Event an

Der dreimalige Grand-Slam-Champion Stan Wawrinka wurde als Teilnehmer des diesjährigen Diriyah Tennis Cup bestätigt.

Der 37-jährige Wawrinka steht vor seinem zweiten Auftritt beim Diriyah Tennis Cup in Saudi-Arabien.

Der erste Diriyah Tennis Cup fand 2019 statt, als Wawrinka unter den Teilnehmern war. Wawrinka hat damals zwei Spiele bestritten und zwei Niederlagen hinnehmen müssen. Nachdem Wawrinka in seinem ersten Match gegen Monfils verloren hatte, verlor er auch gegen John Isner.

Wawrinka, eine ehemalige Nummer 3 der Welt, tritt nun einem Spielerfeld bei, zu dem Daniil Medvedev, Carlos Alcaraz, Dominic Thiem und Gael Monfils gehören.

Wawrinka wird sich in Saudi-Arabien auf die Saison 2023 vorbereiten

Vor der Saison 2023 beschloss Wawrinka, einige Änderungen vorzunehmen.

Kürzlich trennte sich Wawrinka von Trainer Dani Vallverdu und verpflichtete seinen Ex-Trainer Magnus Norman. Mit Norman gewann Wawrinka drei Grand Slams und wurde ein Top-3-Spieler. Jetzt, wo sich Wawrinka vielleicht auf seine letzte Saison 2023 vorbereitet, will der Schweizer seine Geschichte mit Norman in seinem Team abschließen.

„Nach den US Open gab es Veränderungen. Ich habe mich entschieden, bei Dani Vallverdu aufzuhören und zusammen mit Magnus suchen wir nach der bestmöglichen Balance, um ein letztes Kapitel zu schreiben. Mit Magnus wollen wir unsere Geschichte gemeinsam zu Ende schreiben.

Magnus ist derjenige, der mein Spiel am besten kennt, derjenige, der mir in meiner Karriere am meisten geholfen hat. Er ist derjenige, der mein Spiel am besten kennt. Derjenige, der mir in meiner Karriere am meisten geholfen hat.

Er wird sich um die Nebensaison und die größten Turniere kümmern, einschließlich des Grand Slam. Den Rest müssen wir besprechen“, erklärte Wawrinka. Inzwischen ist Wawrinkas Saison 2022 offiziell beendet.

Nachdem Wawrinka letzte Woche das Basler Viertelfinale erreicht hatte, musste er beim Paris Masters in dieser Woche eine Niederlage in der ersten Runde hinnehmen. In Paris wurde Wawrinka in einem spannenden Drei-Satz-Kampf von Holger Rune besiegt.