Bjorn Borg reflektiert: Team Europes unerwartete Niederlage beim Laver Cup



by FARUK IMAMOVIC

Bjorn Borg reflektiert: Team Europes unerwartete Niederlage beim Laver Cup
© Getty Images Sport/Matthew Stockman

In einem unerwarteten Ergebnis triumphierte das Team World unter der Führung von Kapitän John McEnroe beim Laver Cup 2023 über Team Europe mit einem beeindruckenden 13:2-Sieg. Die Begegnung fand in Vancouver statt, wo Team Europe unter der Leitung des legendären Bjorn Borg antrat.

Borgs Reflexion auf die Niederlage

Bei der abschließenden Pressekonferenz sprach Bjorn Borg über die Gründe für die Niederlage seines Teams. "Es war eine gute Woche für uns. Wir haben trainiert und waren als Team vereint.

Der Teamgeist war da, und wir gaben 100 Prozent", erklärte der frühere schwedische Champion. "Team World hat in allen Matches hervorragend gespielt. Man erwartet natürlich nie ein solches Ergebnis, aber was soll man sagen? Sie haben großartigen Tennis gespielt." Er wies darauf hin, dass der Fokus nun auf dem kommenden Jahr liegt, insbesondere auf dem Laver Cup in Berlin.

Borg betonte: "Im Moment sind wir natürlich enttäuscht, aber ich bin sicher, dass Berlin nächstes Jahr ein ganz anderes Erlebnis bieten wird."

Lob und Zukunftsaussichten

Trotz der herzzerreißenden Niederlage lobte Borg sein Team für ihr Engagement und ihre Leistung auf dem Platz. "Der Teamgeist war sehr gut.

Wir haben viel Zeit miteinander verbracht und uns oft ausgetauscht. Wir geben einander Ratschläge – sowohl was zu tun ist, als auch was zu vermeiden ist. Nächste Woche wird sicherlich ein ganz anderes Turnier für diese Jungs", sagte Borg.

Die entscheidenden Momente waren laut Borg der Schlüssel zu ihrer Niederlage. Er führte aus: "Leider konnten wir die entscheidenden Punkte nicht für uns entscheiden. Beide Teams zeigten ein exzellentes Tennisniveau, aber wir verloren in diesen kritischen Momenten." Dennoch bleibt Borg optimistisch und ist stolz auf seine Mannschaft: "Ich bin mit meinem Team zufrieden.

Alle haben 100% gegeben. In dieser Hinsicht gibt es keine Vorwürfe." Während die Enttäuschung noch frisch ist, blickt Team Europe bereits in die Zukunft und plant, sich beim nächsten Laver Cup stärker denn je zurückzumelden. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Dinge im kommenden Jahr in Berlin entwickeln werden.

Bjorn Borg Laver Cup John Mcenroe