Grigor Dimitrov zieht sich von Indian Wells Masters zurück


by   |  LESUNGEN 779
Grigor Dimitrov zieht sich von Indian Wells Masters zurück

Der bulgarische Tennisstar Grigor Dimitrov musste sich wegen einer Schulterverletzung von den BNP Paribas Open zurückziehen. Der Bulgare wurde auf Platz 26 im Hauptfeld der Indian Wells Masters gesetzt. Der 27-Jährige hätte seine Indian-Wells-Kampagne aufgrund eines ersten Abschieds von der zweiten Runde gestartet.

Das Indian Wells Masters hat seinen zweiten großen Schlag erlitten, da Titelverteidiger Juan Martin del Potro auch die diesjährige Turnierausgabe verlassen musste. Die Weltnummer 28 Dimitrov debütierte 2012 auf dem Indian Wells Event.

Die Serie der aufeinander folgenden Auftritte des Bulgarians bei den Turnieren endet um sieben. Dimitrov, eine ehemalige Nr. 3 der Welt, hat sich auf den harten Gerichten von Indian Wells noch nie in den Griff bekommen. Bei den Indian Wells Masters erreichte der 28-Jährige vier Mal die dritte Runde.

Bei seinem letzten Turnierauftritt verlor der Bulgare in der zweiten Runde gegen Spaniens Fernando Verdasco. Dimitrov hat seit den Australian Open nicht mehr gespielt, da er mehrere Turnierrücktritte geknackt hat. Der Bulgare musste auch das ABN World Tennis Tournament in Rotterdam und Abierto Mexicano Telcel in Acapulco auslassen.

Es bleibt abzuwarten, ob Dimitrov für das zweite Masters 1000-Event der Saison bereit ist. Die Miami Open beginnen am 20. März und sollen am 31. März enden. Dimitrov, der 2011 bei den Miami Masters debütierte, trat beim Turnier acht Mal hintereinander an. Der Bulgare machte das Achtelfinale des Turniers 2012 und 2016.