Jimmy Connors spricht über Nick Kyrgios' verpasste Chancen



by FARUK IMAMOVIC

Jimmy Connors spricht über Nick Kyrgios' verpasste Chancen
© Getty Images Sport/Patrick Smith

Der ehemalige Tennisstar Jimmy Connors meldete sich kürzlich in seinem Podcast "Advantage Connors" zu Wort und diskutierte über den australischen Tennisspieler Nick Kyrgios und dessen mögliche Triumphe, hätte er einen anderen Ansatz zum Tennis gewählt.

"Vielleicht bist du zufrieden mit deinem Erfolg"

Connors, selbst achtfacher Grand Slam-Sieger, äußerte sich zur Karriere des 28-jährigen Kyrgios: "Vielleicht bist du zufrieden mit deinem Erfolg und dem, was du mit deinem Talent erreicht hast.

Ich kritisiere nicht, ich möchte nur das Gespräch darauf lenken, was er erreichen könnte und wohin er seiner Meinung nach gehen sollte." Interessanterweise zog Connors einen Vergleich zwischen Kyrgios und dem serbischen Tennis-Champion Novak Djokovic.

Die beiden Sportler standen sich in der Vergangenheit bereits gegenüber, bevor sie ihre Differenzen beilegten und enge Freunde wurden. Besonders erinnerungswürdig war das Wimbledon-Finale, in dem Kyrgios sich in vier Sätzen dem Spieler aus Belgrad geschlagen geben musste.

Connors über den Djokovic-Kyrgios Vergleich

Während des Podcasts erklärte der Amerikaner: "Wenn du der Beste sein willst, wie Novak Djokovic, dann kann dich nichts aufhalten. Er denkt nicht ans Basketballspielen; er konzentriert sich wirklich auf Tennis und darauf, zu gewinnen.

Nick hingegen lässt seine Gedanken auch anderen Dingen gelten. Und wenn du der Beste sein willst, kannst du dir das eigentlich nicht leisten. Es gibt andere Spieler, die anders sind. Vielleicht gehört Kyrgios zu ihnen, aber all seine Energie in das Bestreben, der Beste zu sein, zu stecken, ist wichtig." Connors hatte zudem fesselnde Worte für Ilie Nastase: "Er hätte der Allerbeste sein sollen.

Er war unglaublich talentiert und schnell." Zum Schluss sei noch erwähnt, dass Djokovic als Hauptfavorit in die ATP Finals 2023 geht, während Kyrgios voraussichtlich bei den Australian Open 2024 auf den Platz zurückkehren wird.

Jimmy Connors Nick Kyrgios