Alexander Zverev und Hubert Hurkacz weiterhin im Rennen um die ATP Finals



by FARUK IMAMOVIC

Alexander Zverev und Hubert Hurkacz weiterhin im Rennen um die ATP Finals
© Getty Images Sport/Dean Mouhtaropoulos

Beim Paris Masters am Dienstag haben Alexander Zverev und Hubert Hurkacz ihre Ambitionen für die drei verbleibenden Plätze bei den ATP Finals deutlich gemacht und sich für die zweite Runde qualifiziert. Der an Nummer 10 gesetzte Zverev setzte sich in einem hart umkämpften Spiel gegen den Qualifikanten Marton Fucsovics mit 4-6, 7-5, 6-4 durch.

Parallel dazu besiegte Hurkacz Sebastian Korda in drei Sätzen 6-3, 6-7 (6), 6-3. Nach seinem Match erklärte der als Nummer 11 gesetzte Hurkacz: "Es war definitiv eine Achterbahnfahrt. Ich habe versucht, mich neu zu fokussieren und all meine Energie in den dritten Satz zu stecken.

Mir war bewusst, wie wichtig dieses Spiel für mich ist, und ich habe alles gegeben, was ich drauf hatte."

Bereits Qualifizierte und Intensive Begegnungen

Vor dem Paris Masters hatten Novak Djokovic, Carlos Alcaraz, Daniil Medvedev, Jannik Sinner und Andrey Rublev bereits einen sicheren Platz für die ATP Finals, das abschließende Turnier der besten acht Spieler der Saison, das vom 12.

bis 19. November in Turin stattfinden wird. Im Spiel zwischen Hurkacz und Korda gingen die Emotionen hoch. Nachdem Hurkacz im zweiten Satz mehrere Chancen vergeben hatte, warf er aus Frustration seinen Schläger zu Boden. Korda konnte den Satz letztendlich für sich entscheiden.

Doch im entscheidenden Satz behielt Hurkacz die Nerven und sicherte sich den Sieg. Zverev, der 2020 Zweiter beim Paris-Turnier war, begann mit einem Doppelfehler schwach, kämpfte sich jedoch zurück und gewann schließlich das Match gegen Fucsovics.

In anderen Erstrundenspielen setzte sich der "lucky loser" Dusan Lajovic gegen den Wildcard-Einsteiger Benjamin Bonzi mit 7-5, 6-3 durch, während Tomas Martin Etcheverry nach einem intensiven Match gegen Miomir Kecmanovic mit 4-6, 7-6 (6), 6-4 siegte und sich ein Duell mit dem topgesetzten Novak Djokovic sicherte. Die Spannung steigt weiterhin, und Tennisfans weltweit fiebern den nächsten Begegnungen entgegen.

Alexander Zverev Hubert Hurkacz Paris Masters