Verletzungspech hält an: Nick Kyrgios verpasst erneut die Australian Open



by FARUK IMAMOVIC

Verletzungspech hält an: Nick Kyrgios verpasst erneut die Australian Open
© Getty Images Sport/Julian Finney

Der australische Tennisstar Nick Kyrgios wird aufgrund einer Verletzung zum zweiten Mal in Folge die Australian Open verpassen. Das Fehlen des 28-jährigen Showmans, bekannt für seinen unterhaltsamen Spielstil, stellt einen herben Schlag für die Organisatoren des Turniers dar.

Kyrgios, Finalist in Wimbledon 2022, wurde bereits nicht in der Hauptauslosungsliste, die am Donnerstag veröffentlicht wurde, aufgeführt. Schon im letzten Monat äußerte er Zweifel an seiner Teilnahme und erwähnte, dass "die Sterne sich ausrichten müssten", damit er spielen könne.

Kein Zeitplan für die Rückkehr

Am Samstag bestätigte Kyrgios offiziell sein Fehlen, ohne jedoch einen Zeitplan für seine Rückkehr zu nennen. "Offensichtlich hatte ich ein wirklich hartes Jahr mit Verletzungen, hatte diese Knieoperation und kam etwas zu früh zurück, was mich zurückwarf, und dann hatte ich offensichtlich einige Probleme mit dem Handgelenk", sagte Kyrgios auf der Abonnement-Website OnlyFans.

"Es ist eine sehr enttäuschende Zeit für mich, aber ich werde nicht in der Lage sein, bei den Australian Open 2024 zu konkurrieren. Es bricht mir das Herz. Ich habe dort so viele unglaubliche Erinnerungen und möchte wirklich zurückkehren, um auf höchstem Niveau zu spielen", fügte er hinzu.

Kyrgios, ehemalige Nummer 13 der Welt, musste bereits das Open 2023 am Vorabend des Turniers aufgrund einer Knieverletzung absagen, bevor er sich einer arthroskopischen Operation am linken Knie unterzog. Er kehrte Mitte des Jahres zurück, zog sich jedoch im Juni ein Bänderriss im rechten Handgelenk zu, was ihn zur Aufgabe in Wimbledon zwang und seitdem hat er kein Spiel mehr bestritten.

Nach einem glänzenden Jahr 2022, in dem er auch das Viertelfinale der US Open erreichte, kommt das Timing seiner Verletzungen besonders unglücklich. Wenn Kyrgios zurückkehrt, kann er bis März 2024 seine geschützte Rangliste von 21 nutzen, neun Monate nach seinem einzigen Match in 2023.

Während seiner Zeit abseits des Platzes deutete Kyrgios an, dass er in Melbourne Park als Kommentator tätig sein wird. Alex de Minaur, derzeit die Nummer 12 der Welt, wird die australischen Männer in Melbourne anführen.

Nick Kyrgios Australian Open