Boris Becker kontert Nick Kyrgios: Hitzige Debatte über Tennislegenden!

In einem kürzlichen Interview mit The Athletic äußerte sich Kyrgios kritisch über die Leistungen vergangener Tennisgrößen.

by Faruk Imamovic
SHARE
Boris Becker kontert Nick Kyrgios: Hitzige Debatte über Tennislegenden!
© Getty Images Sport/Clive Mason

Die Tenniswelt ist Zeuge einer hitzigen Auseinandersetzung geworden, in der Boris Becker auf die jüngsten Angriffe von Nick Kyrgios auf Tennislegenden vergangener Generationen – einschließlich seiner selbst – reagiert hat.

Becker, der zwischen 1984 und 1999 professionell spielte und sechs Grand-Slam-Titel gewann, darunter dreimal in Wimbledon, hinterfragt Kyrgios' Glaubwürdigkeit in der Debatte, da dieser selbst nie einen Grand-Slam-Einzeltitel gewonnen hat.

In einem kürzlichen Interview mit The Athletic äußerte sich Kyrgios kritisch über die Leistungen vergangener Tennisgrößen. Er behauptete, dass der aktuelle Weltranglisten-Zweite Carlos Alcaraz Becker "zerstören" würde und zielte dann auf andere Tennislegenden ab, darunter der 14-fache Grand-Slam-Champion Pete Sampras.

„Das Spiel war damals langsamer. Ich habe Boris Becker gesehen, und ich sage nicht, dass sie zu ihrer Zeit nicht gut waren, aber zu behaupten, sie wären genauso gut, ist absurd“, sagte Kyrgios.

Generationsvergleich im Tennis

Kyrgios argumentierte weiter, dass die Aufschlaggeschwindigkeiten damals mit den heutigen nicht vergleichbar seien und dass die Serve-and-Volley-Taktik heutzutage nur mit Aufschlägen um die 220 km/h funktionieren würde.

„Ich sage nicht, dass sie ihren Weg nicht gefunden hätten. Aber Serve and Volley, um es die ganze Zeit zu machen, muss man mit 220 aufschlagen, denn wenn man weniger als 220 aufschlägt, frisst dich Djokovic lebendig“, so Kyrgios.

Becker, der auch als Trainer von Tennislegende Novak Djokovic zwischen 2014 und 2016 tätig war und derzeit mit der aktuellen Weltnummer 8 Holger Rune zusammenarbeitet, reagierte auf Kyrgios' Kommentare auf Twitter / X.

„Nick macht in letzter Zeit viel Lärm um Tennis!?! Warum spricht er über einen Sport, den er anscheinend hasst... Fakt ist, Nick hat nie eine große Meisterschaft als Spieler oder Trainer gewonnen (ja, Doppel 1), also woher kommt die Glaubwürdigkeit? Generationen zu vergleichen...

[Rod] Laver v [Roger] Federer, [Bjorn] Borg v [Rafael] Nadal, Sampras v Djokovic!?! Ich werde nicht einmal [John] McEnroe, [Jimmy] Connors, [Ivan] Lendl, [Andre] Agassi, [Jim] Courier, [Stefan] Edberg, [Mats] Wilander, [Gustavo] Kuerten, [Sergi] Bruguera, [Pat] Rafter, [Lleyton] Hewitt und viele mehr erwähnen...

sprich mit deinen OF über viele Dinge, aber Tennis 🎾!!!“

Boris Becker Nick Kyrgios
SHARE