Nach Nadal: Díaz Acosta schreibt Geschichte als Linkshänder-Champion in Buenos Aires

Facundo Díaz Acosta, ein Wildcard-Spieler, hat am Sonntag seinen ersten ATP-Einzeltitel errungen, indem er Nicolás Jarry aus Chile in einem beeindruckenden Finale mit 6:3, 6:4 besiegte.

by Faruk Imamovic
SHARE
Nach Nadal: Díaz Acosta schreibt Geschichte als Linkshänder-Champion in Buenos Aires
© Getty Images/Marcelo Endelli

Im Schatten der großen Namen des Tennissports hat sich ein neuer Champion erhoben: Facundo Díaz Acosta, ein Wildcard-Spieler, hat am Sonntag seinen ersten ATP-Einzeltitel errungen, indem er Nicolás Jarry aus Chile in einem beeindruckenden Finale mit 6:3, 6:4 besiegte.

Dieser Sieg beim Argentina Open, einem Turnier auf Sandplatz, markiert einen Wendepunkt in der Karriere des 23-jährigen Argentiniers.

Ein historischer Sieg

Díaz Acosta reiht sich mit seinem Erfolg in Buenos Aires in eine besondere Liste ein – er wurde nur der zweite Linkshänder nach Tennislegende Rafael Nadal, der diesen Titel gewinnen konnte.

Vor Beginn des Turniers noch auf Platz 87 der Weltrangliste, wird er dank seines herausragenden Spiels auf Platz 59 klettern. "Das muss erst noch einsinken", gestand Díaz Acosta den begeisterten Fans. "Ich habe lange von diesem Moment geträumt, mit meinem Team gearbeitet und hatte die Unterstützung meiner Familie.

Dass dies in Argentinien geschieht, ist ein Traum, der wahr geworden ist."

Überraschung gegen den Favoriten

Der drittplatzierte Jarry, der auf seinen vierten ATP-Titel hoffte, konnte den Erwartungen nicht gerecht werden.

Díaz Acosta's Sieg kam überraschenderweise leichter als erwartet, besonders nachdem Jarry im Halbfinale den Titelverteidiger Carlos Alcaraz geschlagen hatte. Alcaraz, der das Rio Open in Brasilien auf Sand im Jahr 2022 gewann, wird dort als nächstes antreten und versuchen, seinen Erfolg zu wiederholen.

Díaz Acosta's Triumph beim Argentina Open ist nicht nur ein persönlicher Meilenstein, sondern auch ein Beweis für die unberechenbare Natur des Sports, wo Durchhaltevermögen, Talent und ein wenig Glück zusammenkommen, um Träume Wirklichkeit werden zu lassen.

Facundo Diaz Acosta Nicolas Jarry
SHARE