Andy Murray verpasst Turniere wegen schwerer Verletzung

Der britische Tennisspieler Andy Murray wird aufgrund einer schweren Knöchelverletzung, die er sich beim Miami Open zugezogen hat, im kommenden Monat nicht an den Masters in Monte Carlo und am Münchner Open teilnehmen.

by Faruk Imamovic
SHARE
Andy Murray verpasst Turniere wegen schwerer Verletzung
© Getty Images/Al Bello

Der britische Tennisspieler Andy Murray wird aufgrund einer schweren Knöchelverletzung, die er sich beim Miami Open zugezogen hat, im kommenden Monat nicht an den Masters in Monte Carlo und am Münchner Open teilnehmen.

Diese Entscheidung gab sein Team am Freitag bekannt und löste bei Fans und Unterstützern Besorgnis aus.

Eine schwierige Entscheidung

Murray, der während seines Spiels gegen Tomas Machac in Südflorida umknickte und sich dabei im entscheidenden Satz mit 5-7, 7-5, 7-6 (5) geschlagen geben musste, hatte bereits angekündigt, dass er aufgrund gerissener Bänder „für einen längeren Zeitraum“ ausfallen werde.

„Nach Rücksprache mit seinem Team und medizinischen Experten hat Andy Murray die Entscheidung getroffen, das Rolex Monte Carlo Masters und das BMW Open München zu verpassen“, heißt es in der Erklärung seines Teams.

Wie lange Murray genau ausfallen wird, ist derzeit noch unklar. Er prüft weiterhin seine Optionen mit seinem medizinischen Team. Diese Nachricht ist besonders enttäuschend für den ehemaligen Weltranglistenersten und dreifachen Grand-Slam-Sieger, der nach einer Hüftoperation im Jahr 2019 auf die Tour zurückkehrte.

Murray hatte zuvor geäußert, dass er nicht beabsichtige, „viel länger über diesen Sommer hinaus zu spielen“, hegte jedoch die Hoffnung, an einem weiteren Olympischen Spielen teilzunehmen. Der Schotte hatte auch geplant, beim French Open anzutreten, das am 26.

Mai in Roland Garros beginnt.

Die Auswirkungen auf die kommende Saison

Wimbledon, wo Murray bereits zweimal triumphierte, beginnt am 1. Juli, und die Olympischen Spiele in Paris werden später im selben Monat eröffnet.

Die Absage von Turnieren wie den Masters in Monte Carlo, die vom 7. bis 14. April stattfinden, und dem Münchner Open vom 15. bis 21. April, stellt einen erheblichen Rückschlag für Murrays Saison dar. „Offensichtlich ist dies enttäuschende Neuigkeiten für Andy, und er hat seinen Wunsch bekräftigt, so schnell wie möglich wieder auf den Platz zurückzukehren“, so die Mitteilung seines Teams.

Die Tennisszene hofft nun auf eine schnelle Genesung Murrays, um den schottischen Star bald wieder in Aktion zu sehen. Seine Entschlossenheit, zurückzukehren und weiterhin auf hohem Niveau zu konkurrieren, bleibt unerschütterlich.

Andy Murray Miami Open Monte Carlo
SHARE