Jannik Sinner besiegt Daniil Medvedev im Miami Open Halbfinale

Die Tenniswelt blickt gespannt auf Jannik Sinner, den italienischen Shooting-Star, der am Freitag im Halbfinale des Miami Open eine beeindruckende Leistung zeigte.

by Faruk Imamovic
SHARE
Jannik Sinner besiegt Daniil Medvedev im Miami Open Halbfinale
© Getty Images/Al Bello

Die Tenniswelt blickt gespannt auf Jannik Sinner, den italienischen Shooting-Star, der am Freitag im Halbfinale des Miami Open eine beeindruckende Leistung zeigte. Mit einem überwältigenden 6:1, 6:2 Sieg gegen den an dritter Stelle gesetzten Daniil Medvedev bewies Sinner einmal mehr sein außergewöhnliches Talent und seine Formstärke in diesem Jahr.

Sinner, der für seinen explosiven Vorhand-Schlag bekannt ist, schaffte es als erster Spieler seit John Isner im Jahr 2019, in zwei aufeinanderfolgenden Jahren das Finale des Miami Open zu erreichen. Im letzten Jahr musste sich Sinner noch Medvedev im Finale geschlagen geben.

Doch dieses Mal ließ er dem Russen keine Chance und zog mit einem Spiel, das seinesgleichen sucht, ins Finale ein. Medvedev, der in diesem Match lediglich drei Spiele gewinnen konnte, egalisierte damit seinen persönlichen Tiefstwert an gewonnenen Spielen in einem Match.

Seine 22 unerzwungenen Fehler spiegelten die Schwierigkeiten wider, mit denen er während des Spiels zu kämpfen hatte.

Sinner gegen Dimitrov: Ein Finale mit Spannung

Jannik Sinner, der erst 22 Jahre alt ist, wird im Finale auf den elftplatzierten Grigor Dimitrov treffen.

Dimitrov schaffte den Einzug ins Finale nach Siegen über Alexander Zverev und den topgesetzten Carlos Alcaraz. Sinner, der bereits zu Beginn des Jahres im Finale der Australian Open gegen Medvedev angetreten war und von zwei Sätzen Rückstand zu einem Sieg kam, setzt seine beeindruckende Saison 2024 fort.

Sinner, der in den letzten zwölf Monaten fünf Siege gegen Medvedev verbuchen konnte, kommentierte seine verbesserte Aufschlagleistung: "Er serviert zehn Mal besser", so Medvedev. "Er hat immer gut serviert, aber jetzt sind seine Aufschläge groß, wirklich groß." Der Weg ins Finale gegen Dimitrov, der mit der Unterstützung der Fans und bulgarischen Flaggen im Rücken gegen Zverev gewann, verspricht ein spannendes Match.

Dimitrov, der nach diesem Turnier voraussichtlich wieder in die Top 10 aufsteigen wird, sieht sich selbst auf einem ganz anderen Weg in seinem Leben und seiner Karriere. "Was auch immer ich sage, wird dem nicht gerecht", sagte Dimitrov.

"Ich kämpfe meine eigenen Schlachten. Ich laufe mein eigenes Rennen." Sinner, der durch seine Stärke und verbesserte Aufschlagleistung überzeugt, brach Medvedev viermal, wurde kein einziges Mal gebrochen, schlug sieben Asse und gewann 80% seiner ersten Aufschläge.

"Dieses Jahr habe ich eine weitere Chance", sagte Sinner nach dem Spiel. "Ich glaube nicht, dass er sein bestes Tennis gespielt hat, und ich habe versucht, fokussiert zu bleiben und in meinem Rhythmus." Das Finale zwischen Jannik Sinner und Grigor Dimitrov verspricht, ein weiteres Highlight in der Tenniswelt zu werden.

Beide Spieler haben auf ihrem Weg ins Finale beeindruckende Leistungen gezeigt und es bleibt abzuwarten, wer sich am Sonntag durchsetzen wird.

Jannik Sinner Daniil Medvedev Miami Open
SHARE