Grigor Dimitrov reflektiert: Die Herausforderung Sinner und die Erinnerung an Federer

Nach dem Finale des Miami Open 2024, in dem Grigor Dimitrov eine deutliche Niederlage gegen Jannik Sinner hinnehmen musste, teilt der bulgarische Tennisstar seine Gedanken über die Herausforderungen

by Faruk Imamovic
SHARE
Grigor Dimitrov reflektiert: Die Herausforderung Sinner und die Erinnerung an Federer
© Getty Images/Elsa

Nach dem Finale des Miami Open 2024, in dem Grigor Dimitrov eine deutliche Niederlage gegen Jannik Sinner hinnehmen musste, teilt der bulgarische Tennisstar seine Gedanken über die Herausforderungen, gegen die jüngere Generation und Tennislegenden wie Roger Federer anzutreten.

Sinner im Rampenlicht, doch Federer bleibt unerreicht

Dimitrov, der von Sinner in einem einseitigen Finale mit 6:3, 6:1 geschlagen wurde, lobt die außergewöhnliche Form des Italieners, der eine beeindruckende Bilanz von 22-1 Siegen im Jahr 2024 vorweisen kann.

Sinner, der kürzlich seinen ersten Grand Slam-Titel bei den Australian Open 2024 gewann, hat seitdem konstant auf höchstem Niveau gespielt. Trotz Sinners herausragender Leistungen macht Dimitrov deutlich, dass die Begegnungen mit Federer in dessen Blütezeit eine ganz andere Herausforderung darstellten.

Federer, den Dimitrov als "den härtesten Spieler" seiner Karriere bezeichnet, ließ ihn während ihrer Matches oftmals an seine Grenzen stoßen.

Eine Karriere geprägt von Begegnungen mit Legenden

Dimitrov reflektiert über seine Erfahrungen mit den Größen des Tennissports – Federer, Nadal und Djokovic – und hebt hervor, dass es vor allem Federer war, der ihn am meisten herausgefordert hat.

Der Bulgare erinnert sich an Momente, in denen er am liebsten im Erdboden versunken wäre, besonders während eines Matches in Wimbledon gegen Federer. Diese emotionale Reaktion spiegelt die immense Bewunderung und den Respekt wider, den Dimitrov für Federer hat, und unterstreicht die Einzigartigkeit der Herausforderung, gegen eine Legende wie ihn anzutreten.

Rückkehr in die Top 10 und Blick in die Zukunft

Mit seiner Rückkehr in die Top 10 der Welt nach einer beeindruckenden Serie von Siegen betrachtet Dimitrov seine Zukunft im Tennis optimistisch. Seine Erfahrungen gegen verschiedene Generationen von Tennisspielern haben ihn gelehrt, sich anzupassen und aus jeder Begegnung zu lernen.

Dimitrov zeigt sich entschlossen, es zukünftig jedem Gegner so schwer wie möglich zu machen und weiterhin an seiner Spielweise zu feilen. Während Dimitrov die unvergleichliche Herausforderung würdigt, gegen Federer in dessen bester Zeit gespielt zu haben, blickt er zugleich motiviert und zuversichtlich auf seine eigene Zukunft im Tennis.

Die Leidenschaft und der Wille zur Verbesserung, die Dimitrov an den Tag legt, versprechen spannende Begegnungen und weitere Erfolge in seiner Karriere.

Grigor Dimitrov Miami Open Jannik Sinner
SHARE