Amerikaner und Australier zeigen Stärke am Eröffnungstag in Houston

Bei den diesjährigen U.S. Men's Clay Court Championships in Houston gab es von Anfang an spannende und langwierige Matches, die Tennisfans begeisterten.

by Faruk Imamovic
SHARE
Amerikaner und Australier zeigen Stärke am Eröffnungstag in Houston
© Getty Images/Megan Briggs

Bei den diesjährigen U.S. Men's Clay Court Championships in Houston gab es von Anfang an spannende und langwierige Matches, die Tennisfans begeisterten. Eines der herausragendsten Spiele des Turniers war ohne Zweifel das Aufeinandertreffen zwischen dem Amerikaner Aleksandar Kovacevic und dem Australier Thanasi Kokkinakis.

Kovacevic setzt sich in Marathon-Match durch

In einem erbitterten Kampf, der sich über mehr als drei Stunden erstreckte, behielt Aleksandar Kovacevic die Oberhand gegen Thanasi Kokkinakis. Mit einem Endergebnis von 7-6 (3), 6-7 (2), 6-4 bewies Kovacevic Ausdauer und taktisches Geschick auf dem Sandplatz.

"Gib alles. Das ist das Einzige, was du dir in diesen großen Momenten sagen kannst: Sei mutig und lass es einfach laufen", teilte Kovacevic nach dem Match mit. Der junge Amerikaner betonte die Wichtigkeit, in entscheidenden Momenten mutig zu sein und keine Bedauern zu haben, dass man nicht alles versucht hat.

Trotz seiner relativ geringen Erfahrung auf Sandplatzturnieren auf dieser Ebene – vor diesem Match hatte Kovacevic lediglich zwei Spiele auf Sand im Rahmen der Tour bestritten –, gewann er beeindruckende 80 % seiner Erstaufschläge und erzielte 14 Asse.

"Ich wollte einfach eine gute Leistung in meinem ersten Sandplatzturnier der Saison zeigen", erklärte Kovacevic. Er zeigte sich zufrieden mit seiner Leistung, unabhängig vom Ausgang des Spiels.

Weitere Ergebnisse des Eröffnungstages

Nicht nur Kovacevic konnte sich am ersten Tag behaupten.

In anderen Matches setzten sich ebenfalls Spieler durch, die im weiteren Verlauf des Turniers für Furore sorgen könnten. Der australische Spieler James Duckworth besiegte Gijs Brouwer, der in Houston geboren wurde und im letzten Jahr das Halbfinale erreichte, mit 6-3, 6-3.

Max Purcell, als Achter gesetzt, rang Alex Michelsen in einem weiteren Drei-Satz-Match mit 7-5, 6-7 (4), 6-4 nieder. Luciano Darderi schaffte es, den Amerikaner Denis Kudla in einem spannenden Match, das mit 3-6, 7-6 (3), 6-2 endete, zu überwinden.

Das Turnier verspricht weiterhin hochklassiges Tennis und zeigt einmal mehr die Vielfalt und das hohe Niveau des modernen Tennissports. Mit jedem Match steigt die Spannung, wer in die nächste Runde einzieht und sich letztendlich den Titel auf den Sandplätzen von Houston sichern wird.

SHARE