Tommy Paul schlägt Lorenzo Musetti im Queen's Club Finale

Tommy Paul gewinnt seinen ersten Rasentitel

by Faruk Imamovic
SHARE
Tommy Paul schlägt Lorenzo Musetti im Queen's Club Finale
© Getty Images/Clive Brunskill

Tommy Paul, die Nummer fünf der USA, sicherte sich seinen ersten Titel auf Rasen, indem er Lorenzo Musetti aus Italien bei den Queen's Club Championships am Sonntag mit 6:1, 7:6 (8) besiegte. Dieser Sieg markiert nicht nur seinen dritten Karrieretitel, sondern wird ihn auch in der ATP-Weltrangliste über Taylor Fritz bringen und ihn zum am höchsten platzierten amerikanischen Spieler im Herreneinzel machen.

Ein Spiel voller Spannung und Können

Paul zeigte bereits im ersten Satz eine dominante Leistung, servierte drei Asse und nutzte die zahlreichen unerzwungenen Fehler von Musetti zu seinem Vorteil. Auch im zweiten Satz gelang ihm ein Break, und er diente beim Stand von 5:4 zum Matchgewinn.

Doch Musetti gab nicht auf und schaffte es, zurückzubrechen, was zu einem Tiebreak führte. Der 22-jährige Musetti leistete im Tiebreak heftige Gegenwehr, wehrte zwei Matchbälle ab und erspielte sich einen eigenen Satzball.

Doch letztendlich war es Paul, der sich in diesem langwierigen Duell durchsetzte. Nach dem Match zeigte sich Paul sportlich: "Ich möchte Lorenzo zu einer guten Woche gratulieren. Er spielt unglaubliches Tennis. Ich bin froh, heute gewonnen zu haben.

Es war großartig, das Spielfeld mit dir zu teilen. Das ist der perfekte Weg, um nach Wimbledon zu gehen." Tommy Paul, der im letzten Jahr die dritte Runde in Wimbledon erreichte, wird beim Grand Slam, der am 1. Juli beginnt, zum fünften Mal antreten.

Mit diesem frischen Erfolg auf Gras im Rücken, dürften seine Chancen, dort tief ins Turnier vorzudringen, gestiegen sein.

Tommy Paul Lorenzo Musetti
SHARE