ATP Wien Turnierdirektor: "Nadal will nicht spielen, Novak Djokovic schon"



by   |  LESUNGEN 969

ATP Wien Turnierdirektor: "Nadal will nicht spielen, Novak Djokovic schon"

Die Erste Bank Open 2020 in Wien findet vom 26. Oktober bis 1. November statt. In seiner 46. Ausgabe des Turniers stehen Meister des Kalibers Ivan Lendl, Michael Stich, Goran Ivanisevic, Andre Agassi, Boris Becker, Pete Sampras, Roger Federer und Andy Murray auf der Ehrentafel.

Letztes Jahr gewann Gastgeber Dominic Thiem das Finale gegen den Argentinier Diego Schwartzman in drei Sätzen. Turnierdirektor Herwig Straka sprach über die nächste Ausgabe.

Herwig Straka: Ich glaube nicht, dass Rafa Nadal kommt

In diesem Jahr wird an der österreichischen Veranstaltung auch Novak Djokovic teilnehmen, der zuletzt 2007 in Wien spielte: Bei dieser Gelegenheit gewann er das Turnier, indem er Stanislas Wawrinka im Finale besiegte."

Ich habe diese Woche einmal mit Rafael Nadal gesprochen und ich glaube nicht, dass er kommen wird", sagte Straka zu Der Standard. „Mit Novak Djokovic war es kein finanzielles Problem. Der Deal kam schnell, Nole wollte nur spielen.

Das gleiche würde mit Nadal passieren, wenn er nur aufs Feld gehen wollte. Djokovic auf der Suche nach ATP-Punkten war immer meine Idee, Gott sei Dank hat es funktioniert. Hier können Sie fünfhundert erreichen, so dass Sie voll motiviert sind.

" Der Turnierdirektor fügte hinzu: "Nole wird erst am Wochenende hier sein und hat einige Anforderungen. Um sicherzustellen, dass er gut spielt, hat er eine ganze Umgebung um sich, vom Essen bis zur Fitness: Das sind Dinge, die wir befriedigen müssen, aber es ist gut.

“Abgesehen von 2007 geht Djokovics einzige weitere Teilnahme am Wiener Turnier auf das Vorjahr zurück: 2006 wurde der Serbe in der zweiten Runde von Stan Wawrinka besiegt. An der österreichischen Veranstaltung 2020 werden auch Dominic Thiem, Stefanos Tsitsipas, Daniil Medwedew, Diego Schwartzman und der römische Matteo Berrettini teilnehmen.

Kein Italiener hat jemals die Erste Bank Open-Trophäe gewonnen: Der einzige, der das Finale erreichte, war Gianluca Pozzi im Jahr 1992, der in vier Sätzen von Petr Korda besiegt wurde. Fotokredit: GEPA