ATP Antwerpen: John Peers und Michael Venus gewinnen ihren dritten Titel des Jahres



by   |  LESUNGEN 474

ATP Antwerpen: John Peers und Michael Venus gewinnen ihren dritten Titel des Jahres

John Peers und Michael Venus, die Nummer 2 Samen, zeigten im Doppelfinale von Antwerpen eine gute Leistung, als sie Rohan Bopanna und Matwe Middelkoop mit 6: 3, 6: 4 besiegten und den Titel beim belgischen ATP 250-Event holten.

Peers und Venus hatten einen starken Start in das Spiel, nachdem sie zwei frühe Breaks eingefahren hatten, um einen komfortablen 5: 1-Vorsprung im ersten Satz zu erzielen. Bopanna und Middelkoop erlangten im siebten Spiel die Break zurück, führten jedoch im ersten Satz nicht zu einem großen Comeback, da Peers und Venus das Spiel im neunten Spiel erfolgreich eröffneten.

Im zweiten Satz retteten Peers und Venus im vierten Spiel drei Haltepunkte, bevor sie im neunten Spiel die einzige Unterbrechung des Satzes forderten.

Peers und Venus gewinnen 2020 ihren dritten Teamtitel

"Es ist unser erstes gemeinsames Jahr und es ist sehr gut und vielversprechend, [unsere ersten drei Endspiele] auf Anhieb gewinnen zu können", sagte Peers nach dem Finale auf der ATP-Website.

„Die Herausforderung besteht darin, das Masters 1000-Level und die Grand Slams zu verbessern. Für uns ist es sehr gut, dies in unserem ersten gemeinsamen Jahr zu tun. “Peers war zufrieden mit der Leistung, die er und Venus im Antwerpener Finale erbrachten.

"Ich dachte, wir haben es wirklich gut gemacht, früh herauszukommen und auf einem guten Niveau zu spielen. Wir haben von Anfang an unsere Chancen genutzt und das hat uns nur auf den vorderen Fuß gebracht", fügte Peers hinzu.

"Wir haben zu Beginn des zweiten Satzes ein paar gute Gelegenheiten geschaffen und sie nicht genutzt, aber wir sind einfach konzentriert geblieben und haben ihnen immer wieder Fragen gestellt, um ihr Niveau tatsächlich zu verbessern."

Wir haben das ganze Spiel über auf einem guten Niveau gespielt. “Raven Klaasen und Ben McLachlan betäubten Kevin Krawietz und Andreas Mies, die Nummer 3 amen im Kölner 2-Finale mit 6: 2, 6: 4, um ihren ersten Teamtitel als ihrem Teamdebüt zu gewinnen.

Die Deutschen Krawietz und Mies führten nach den ersten drei Spielen des Spiels mit 2: 1, doch dann machten Klaasen und McLachlan zwei Breaks in Folge, um den ersten Satz zu gewinnen. Krawietz und Mies erholten sich von einer frühen Pause im zweiten Satz, verloren jedoch im neunten Spiel erneut ihren Aufschlag, als Klaasen und McLachlan im zehnten Spiel um den Titel aufschlagen.

Es war ein lustiges Spiel zu spielen. Ich möchte meinem Partner Ben danken. Es war unsere erste gemeinsame Woche, wir hatten viel Spaß hier draußen, " sagte Klaasen während der Trophäenzeremonie.

"Wir hatten heute das große Glück, dass die Dinge so laufen, wie wir es wollten. Wir haben derzeit mit diesen Jungs das wahrscheinlich heißeste Team auf der Tour gespielt."