ATP Antalya: David Goffin spart fünf Matchbälle und rückt in die zweite Runde vor



by   |  LESUNGEN 666

ATP Antalya: David Goffin spart fünf Matchbälle und rückt in die zweite Runde vor

Die neue Saison begann und die Hauptziehung in Antalya mit der ersten Runde des türkischen Turniers war sehr aufregend. Eines der attraktivsten Duelle des Tages bestritt der Belgier David Goffin, der gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert fünf Matchbälle rettete, um schließlich seinen ersten Saisonsieg mit 3: 6, 7: 5, 6: 0 zu erzielen.

Der Nummer 2 Samen aus Rocourt lag im zweiten Satz mit 4: 5 im Rückstand, als er sein Bestes geben musste, um der frühen Ausscheidung zu entgehen. "Es ist immer toll, ein neues Jahr mit einem schwierigen Sieg zu beginnen und Matchbälle zu retten", sagte David Goffin auf der offiziellen Website ATPTour.com.

„Es war schwierig, gegen Pierre zu spielen. Ich bin zufrieden mit meiner Spielweise, besonders nach dem Start. Ich bin im Spiel geblieben und habe bis zum Ende geglaubt “, erklärte der Belgier, der mit dem Franzosen im Doppel spielt.

Sein nächstes Spiel wird gegen den Sieger des Spiels zwischen Matthias Bachinger und dem Spanier Nicola Kuhn sein.

David Goffin hatte einen erfolgreichen Start im Jahr 2021

Nikoloz Basilashvili seinerseits kam von hinten, um einen Satz gegen den Italiener Andrea Arnaboldi zu überwinden, der im zweiten Satz für das Match aufschlage.

Nach zwei Stunden und zwei Minuten gewann der Georgier 4-6, 7-5, 6-1. Jetzt trifft Basilashvili auf den lokalen Spieler Altug Celikbilek, den Gast der Turnierorganisation. Neben dem Antalya-Turnier wird auch das Delray Beach ATP gespielt.

Ergebnisse der ersten Runde von ATP Antalya:

  • [2] David Goffin (BEL) gegen Pierre Hugues Herbert (FRA) 3: 6, 7: 5, 6: 0
  • [6] Nikoloz Basilashvili (GEO) gegen Andrea Arnaboldi (ITA) 4: 6, 7: 5, 6: 1
  • Stefano Travaglia (ITA) gegen [7] Miomir Kecmanovic (SRB) 1: 6, 6: 4, 6: 0
  • [8] Aleksandr Bublik (KAZ) gegen Salvatore Caruso (ITA) 6: 3, 6: 3 [WC]
  • Altuğ Celikbilek (TUR) gegen Kacper Zuk (POL) 7:6 (7), 7:5
  • Emil Ruusuvuori (FIN) gegen Jiri Vesely (CZE) 6:3, 7:6 (4)