Medvedev spricht über Carlos Alcaraz' Popularität und den Reiz des Angriffsspiels

Daniil Medvedev, der US-Open-Sieger von 2021, hat sich in gewohnt offener und durchdachter Weise zur Popularität seines Rivalen und Publikumslieblings Carlos Alcaraz geäußert.

by Faruk Imamovic
SHARE
Medvedev spricht über Carlos Alcaraz' Popularität und den Reiz des Angriffsspiels
© Getty Images/Clive Brunskill

Daniil Medvedev, der US-Open-Sieger von 2021, hat sich in gewohnt offener und durchdachter Weise zur Popularität seines Rivalen und Publikumslieblings Carlos Alcaraz geäußert. Medvedev sieht den Grund für die größere Beliebtheit von Alcaraz im aggressiven Spielstil des Spaniers, der bei den Fans im Vergleich zu Medvedevs defensiverer Herangehensweise bevorzugt wird.

"Das ist in allen Sportarten so, wenn man defensiv spielt, wollen die Leute die Schläge sehen", erklärte Medvedev während einer Pressekonferenz beim Miami Open. Alcaraz, mit nur 20 Jahren bereits ein sehr beliebter Spieler, begeistert das Publikum bei jedem Turnier, an dem er teilnimmt.

Seine Angriffstaktiken, Kraft, Vielseitigkeit und unglaubliche Geschwindigkeit machen ihn zu einem sehr unterhaltsamen Spieler. Medvedev hingegen punktet mit seiner einzigartigen Herangehensweise und seinen Qualitäten, wie seiner tiefen Returnposition und unorthodoxen Technik, sowie seinem brillanten taktischen Verstand.

Die Herausforderung Alcaraz

Die beiden könnten sich erneut im Finale des Miami Open gegenüberstehen, nachdem Alcaraz Medvedev Anfang des Monats im Finale der Indian Wells Masters 2024 in geraden Sätzen besiegt hatte, um seinen ersten Titel seit Wimbledon im Juli des letzten Jahres zu sichern.

Über die direkten Duelle hinaus, in denen Medvedev eine Bilanz von 2-4 gegen Alcaraz aufweist, beschrieb der russische Spieler die Schwierigkeit, gegen den Spanier zu spielen: "Carlos' Ball ist so schnell, dass er von Anfang bis Ende schnell bleibt.

Das ist ein Vorteil", gab Medvedev zu. Diese Einschätzung verdeutlicht die mentale Herausforderung, der sich Medvedev gegenüber sieht, wenn er auf Alcaraz trifft. Trotz der Niederlage in Indian Wells und der Anerkennung der Stärke seines Gegners zeigt sich Medvedev entschlossen, seine Strategie anzupassen und in zukünftigen Begegnungen bessere Ergebnisse zu erzielen.

Der Weg zur Verbesserung

Für Medvedev ist das Ergebnis auf dem Platz wichtiger als das "gut Aussehen". Er betont die Bedeutung der Variabilität im Spiel, die seiner Meinung nach sogar noch schöner ist als reine Angriffsschläge.

Diese Einstellung, gepaart mit seiner Bereitschaft, aus Niederlagen zu lernen und seine Taktik zu verfeinern, zeigt seinen unermüdlichen Einsatz, sich zu verbessern und bei zukünftigen Aufeinandertreffen mit Alcaraz stärker zurückzukommen.

Die Tenniswelt blickt gespannt auf die weitere Entwicklung dieser Rivalität und wie Medvedev sich an die Herausforderungen anpassen wird, die Alcaraz' Spielstil mit sich bringt.

Carlos Alcaraz Daniil Medvedev
SHARE