Carlos Alcaraz droht Ranglistensturz bei Wimbledon-Niederlage

Medvedev und Alcaraz bereiten sich auf entscheidendes Halbfinale vor

by Faruk Imamovic
SHARE
Carlos Alcaraz droht Ranglistensturz bei Wimbledon-Niederlage
© Getty Images/Clive Brunskill

Carlos Alcaraz, der strahlende Stern des bisherigen Wimbledon-Turniers, steht vor einer bedeutenden Herausforderung. Sollte der Titelverteidiger sein Halbfinale gegen Daniil Medvedev am Freitag verlieren, droht ihm ein Absturz in der Weltrangliste.

Nach seinem Sieg gegen Novak Djokovic im letzten Jahr muss Alcaraz 2.000 Punkte verteidigen. Ein Ausscheiden würde nicht nur das Ende seines Titeltraums bedeuten, sondern auch einen Rutsch auf Platz fünf der ATP-Rangliste.

Ranking-Risiko und US Open Auswirkungen

Ein Rückfall in der Rangliste hätte weitreichende Konsequenzen für Alcaraz. Als möglicherweise Fünftplatzierter bei den kommenden US Open könnte er bereits im Viertelfinale auf einen der Top-Vier-Spieler treffen.

Dieses Szenario könnte bedeuten, dass Alcaraz auf Medvedev im Viertelfinale, Djokovic im Halbfinale und vielleicht auf Jannik Sinner im Endspiel treffen würde. Eine solche Abfolge würde zweifellos als eine der härtesten Herausforderungen in Alcaraz' Karriere gelten.

Während Alexander Zverev, derzeit Dritter der laufenden ATP-Rangliste, bereits ausgeschieden ist, könnte Medvedev mit einem Sieg über Alcaraz auf den vierten Platz vorrücken. Sinner bleibt trotz seiner Niederlage gegen Medvedev im Viertelfinale die Nummer eins der Welt.

Die psychologische Schlacht

Medvedev sieht seine jüngsten Erfolge als entscheidenden Wendepunkt im Hinblick auf seine kommenden Begegnungen mit Alcaraz. "Für mich war es wichtig zu zeigen, dass ich immer da sein werde, immer kämpfen werde", erklärte Medvedev nach seinem Sieg über Sinner.

Er betonte, dass er Alcaraz' Leben schwer machen werde, gleichgültig, wie oft sie sich gegenüberstehen. Medvedev reflektierte weiter über seine Einstellung und seine Absichten für das kommende Halbfinale: "Das Ziel war, ihm zu zeigen, dass ich jedes Mal da sein werde, um zu kämpfen und zu gewinnen. Auch wenn er gewinnt, war das Ziel zu zeigen, dass ich jedes Mal da bin, um zu kämpfen."

Carlos Alcaraz Wimbledon
SHARE