Dominic Thiem über das Überspringen von Belgrad: Ich hätte in der 1. Runde verloren



by   |  LESUNGEN 694

Dominic Thiem über das Überspringen von Belgrad: Ich hätte in der 1. Runde verloren

Weltnummer 4 Dominic Thiem hat bekannt gegeben, dass er sich mit einem Problem des linken Knies befasst, und das ist der Grund für seine Rückzüge von den Miami Masters, Monte Carlo Masters und Belgrad. Nach der Niederlage im Achtelfinale der Australian Open verlor Thiem im Viertelfinale von Doha gegen Roberto Bautista Agut und wurde im Achtelfinale von Dubai von Lloyd Harris geschlagen.

"Wenn Sie nicht zu 100 Prozent fit sind, haben Sie verloren. Das war bei mir dieses Jahr bei den Australian Open und insbesondere in Doha und in Dubai der Fall ", sagte Thiem gegenüber Der Standard, wie auf Tennis Majors zitiert.

„Die Gegner sind viel zu stark, das Level ist zu hoch, man verliert in der ersten oder zweiten Runde. Es ist besser, sich herauszunehmen. Du solltest nur zurückkommen, wenn es Sinn macht.“

Thiem hat beschlossen, die ATP Belgrad dieser Woche zu überspringen

In seinem letzten Turnier - das Dubai war - erlitt Thiem in seinem ersten Rundenmatch bei diesem Event eine Niederlage gegen Harris.

"Wenn ich mit Knieschmerzen nach Belgrad gegangen wäre, hätte ich in der ersten Runde wieder verloren. Und dann steckst du mitten im negativen Wirbel fest. Das muss ich vermeiden. Also bleibe ich besser zu Hause.

Ich bin nicht der Erste und ich bin nicht der Letzte, der es so macht ", behauptete Thiem. "Es gibt kleine Probleme, jetzt ist es das linke Knie. Letztes Jahr, während des ersten Lockdowns, hatte ich dasselbe in meinem rechten Knie.

Es war egal, ich musste keine Turniere absagen, weil es keine gab. Ich hatte etwas Zeit, um es zu heilen. Es ist ein angeborenes Problem in den Knien, das hin und wieder auftaucht. Jetzt lernt die Öffentlichkeit darüber.

Es dauert ein paar Wochen, um schmerzfrei zu sein. Es hat mich seit Australien gestört, aber es ist nur ein kleiner Schmerz, der heilen wird."