Costa verrät, wann Dominic Thiem auf ein konkurrenzfähiges Niveau zurückkehren wird



by   |  LESUNGEN 4209

Costa verrät, wann Dominic Thiem auf ein konkurrenzfähiges Niveau zurückkehren wird

Dem Physiotherapeuten Carlos Costa wurde ein Platz im Team von Dominic Thiem angeboten und er war bereit für die Herausforderung, für einen der weltbesten Spieler zu arbeiten. Costa ist ein bekannter Physiotherapeut auf der Tour, der in der Vergangenheit mit Ana Ivanovic, Tommy Haas, Kevin Anderson, Aslan Karatsev und Joao Sousa zusammengearbeitet hat.

Thiem hat vor einigen Monaten seinen langjährigen Physiotherapeuten Alex Stober entlassen. Thiem erlitt im Juni eine Handgelenksverletzung am Ende der Saison, macht aber solide Fortschritte. „Es war eine Herausforderung, die ich letztendlich angenommen habe.

Sie wollten aus Gründen, die bereits bekannt wurden, einige Dinge im Team ändern, und sie wollten, dass ich für den Rehabilitationsteil verantwortlich bin", sagte Costa gegenüber Bola Amarela. "Thiem macht gute Fortschritte, aber es ist nur möglich, dass er in ein oder zwei Monaten auf einem konkurrenzfähigen Niveau sein wird, da die Verletzung ziemlich ernst war."

Thiem erlitt einen Rückschlag in seiner Genesung

Thiems ehemaliger Physiotherapeut sagte, die US Open sollten kein Problem sein, aber der Österreicher verschlimmerte seine Verletzung, indem er seine Rückkehr zu einigen Aktivitäten überstürzte.

„[Stober] sagte, die US Open sollten überhaupt kein Problem sein. Ich habe dann viel zu früh aufgegeben. Dann gingen die anderen Therapieformen etwas schief. Ich habe anderthalb Wochen gespielt und dann passierte es wieder.

Dass das Band wieder raushüpft“, verriet Thiem. Thiem wird im Dezember bei der Mubadala-Tennis-Championship wieder in Aktion treten. „Ich werde im Dezember zum Wettbewerb zurückkehren und am MWTC 2021 in Abu Dhabi spielen – mit dem Ziel, für die Australian Open 2022 auf die Tour zurückzukehren.

Unnötig zu erwähnen, dass der Impfstoff für beide Veranstaltungen benötigt wird, und in meinem Fall wurde ich bereits geimpft. Ich habe vor kurzem einige Neuigkeiten darüber gesehen und hatte sehr deutlich gemacht, dass ich mich impfen lassen würde.

Hoffentlich geht es beim nächsten Mal nicht so weit, wie ich letzte Woche gesehen habe", sagte Thiem Anfang des Monats.