Dominic Thiem verrät sein primäres Ziel bei seinem Comeback



by FISCHER P.

Dominic Thiem verrät sein primäres Ziel bei seinem Comeback

Der österreichische Tennisstar Dominic Thiem sagt, sein Hauptziel bei seinem Comeback sei es, zu seinem besten Tennis zurückzukehren. Thiem, eine ehemalige Nummer 3 der Welt, erlitt bei den Mallorca Open im vergangenen Juni eine Handgelenksverletzung.

Thiem sollte ursprünglich etwa zwei Monate fehlen, aber er ist jetzt seit acht Monaten pausiert. Thiem erreichte in seiner Karriere vier Grand-Slam-Finals und gewann seinen einzigen Major-Titel bei den US Open im Jahr 2020.

„Das primäre Ziel ist es, wieder so zu spielen, wie ich es zuvor getan habe“, sagte Thiem, wie er auf Sportskeeda zitiert wurde. "Als ich die Nummer 3 der Welt war, um die größten Titel spielte und auf den Platz ging, weil ich wusste, dass ich jeden schlagen könnte."

Thiem hofft, bis zum Sommer in Bestform zu sein

„Wenn alles gut geht, hoffe ich, dass es zum Sommer hin wieder so ist“, sagte Thiem.

Es wurde erwartet, dass Thiem Mitte Dezember bei der Mubadala World Tennis Championship wieder in Aktion treten würde. Thiem zog sich aus der Ausstellung in Abu Dhabi zurück, bevor er sich aus dem ATP Cup, Sydney und den Australian Open zurückzog.

Thiem peilte dann im Februar sein Comeback an und wollte in Cordoba, Buenos Aires, Rio de Janeiro und Santiago spielen. Thiem zog sich schließlich von allen vier Events zurück. „Das Training in Wien lief gut und ich bin so glücklich, dass ich mich bezüglich meines Handgelenks vollständig erholt habe.

Leider habe ich in Santiago diesen kleinen Rückschlag erlitten, der mich gezwungen hat, das Training vorübergehend einzustellen", sagte Thiem in einer Presseerklärung am 3. Februar. "Es ist nie einfach, nach sieben Monaten ohne Wettkampf zurückzukommen.

Ich werde den Rat meines Arztes befolgen und nach ein paar Tagen Ruhe nächste Woche wieder mit dem Training beginnen. Ich brauche eine beständige Zeit auf dem Platz, bevor ich mein Comeback mache." Thiem hofft nun, im März bei den Indian Wells Masters wieder einsatzbereit zu sein. Fotokredit: La Voz

Dominic Thiem