Diego Schwartzman: Dominic Thiem hat den Wiener Titel verdient



by   |  LESUNGEN 1279

Diego Schwartzman: Dominic Thiem hat den Wiener Titel verdient

Der Argentinier Diego Schwartzman verlässt Wien trotz der Niederlage im Finale der Erste Bank Open 500 gut gelaunt wie er sagt, hat er sein Vertrauen zurückgewonnen. Schwartzman, gesetzte Nummer 5, schlug den bestgesetzten Dominic Thiem nicht, um im Wiener Finale zu gewinnen sein traum vom titelgewinn in Wien.

Schwartzman wurde von den Österreichern gut aufgenommen, als sie ihn in seinen ersten vier Turnierspielen anfeuerten. Der 27-jährige Argentinier zeigte auch seine Klasse, indem er zugab, dass der Österreicher es verdient hatte, auf der Gewinnerseite zu landen.

"Ich bin sehr glücklich, weil ich wieder Vertrauen habe", sagte Schwartzman nach dem Finale auf der ATP-Website. “Ich habe mich auf dem Platz sehr gut gefühlt. Die Unterstützung der Leute war verrückt.

Es war wirklich schön und echt für mich. An einem anderen Ort, wirklich weit weg von zu Hause, fühlte ich mich wirklich gut. Nach dem ersten Satz spielte er so aggressiv. Er war besser als ich und deshalb hat er den Titel gewonnen “.Vor dem Spiel sagte Diego: "Morgen wird es nicht mehr so ​​sein wie in diesen vier Spielen", sagte Schwartzman auf der ATP-Website.

“Morgen ist der Hausmann. Wir haben dieses Jahr in Buenos Aires gespielt und es war verrückt. Es war ein tolles Spiel und ich habe ihn geschlagen. Jetzt spiele ich dieses Jahr zum dritten Mal in seiner Heimat gegen meinen Freund im Finale dieser Art von Turnieren gegen ihn. Alles ist so schön für uns und ich werde es wirklich genießen. “