Stefanos Tsitsipas: Ich weiß nicht, ob Novak Djokovic tatsächlich verletzt ist



by   |  LESUNGEN 1108

Stefanos Tsitsipas: Ich weiß nicht, ob Novak Djokovic tatsächlich verletzt ist

Der griechische Tennisstar Stefanos Tsitsipas hat bekannt gegeben, dass er das Duell der Australian Open in der dritten Runde zwischen Novak Djokovic und Taylor Fritz nicht gesehen hat. Djokovic, ein 17-facher Grand-Slam-Meister, hatte mit einer Seitenverletzung zu kämpfen, schaffte es jedoch, Fritz mit 7: 6 (1), 6: 4, 3: 6, 4: 6, 6: 2 zu schlagen und die Achtelfinale von Australian Open.

Nachdem Fritz zwei Sätze hintereinander gewonnen hatte, um einen fünften Satz zu erzwingen, schien er dem Sieg näher zu sein, da Djokovic auf dem Platz eindeutig weit von seinem Besten entfernt war. Doch der achtfache Australian Open-Rekordmeister Djokovic gab im fünften Satz sein Bestes und überlebte eine Fritz-Herausforderung.

"Ich habe das Spiel nicht gesehen. Ich denke, es war zu spät. Schlafenszeit für mich. Ich höre, dass er im fünften wirklich gut gespielt hat. Ich habe nicht viel mehr Informationen. Ich habe gehört, er war irgendwie verletzt.

Ich bin mir nicht mal sicher. Es passiert jedem. Ich weiß nicht, ob er tatsächlich verletzt ist ", sagte Tsitsipas über Djokovic per George Bellshaw.

Djokovic war besorgt

"Ich bin offensichtlich sehr, sehr stolz darauf, aber gleichzeitig auch ein bisschen besorgt, weil ich nicht weiß, was los ist und ich denke, es ist eine Einriss", sagte Djokovic.

„Ich hatte ein komisches Gefühl bei einer der Rücksendungen, kurz bevor ich eine medizinische Auszeit bekam, und ich wusste sofort, dass etwas nicht so tolles passiert. "Es wurde von einem Physiotherapeuten der ATP bestätigt, aber mal sehen.

Ich weiß es nicht. Ich habe keine großartige Erfahrung mit Einrissen in Bezug auf die Fortsetzung des Turniers, daher ist das für mich im Moment etwas in den Wolken, ob ich in zwei Tagen auf den Platz treten werde. "Hoffentlich kann ich, so Gott will, spielen."