Jannik Sinner wird nicht am ATP 500-Turnier in Rotterdam teilnehmen



by   |  LESUNGEN 846

Jannik Sinner wird nicht am ATP 500-Turnier in Rotterdam teilnehmen

Jannik Sinner verlor in der ersten Runde des ATP 250-Turniers in Montpellier gegen Aljaz Bedene mit 3: 6, 6: 2, 7: 6 (3). Der italienische Tennisspieler hatte nach einem sehr hohen ersten Satz Rückenprobleme, die ihn für den Rest des Spiels betrafen.

Sinner wollte jedoch keine Ausreden machen und beeinträchtigte die Leistung seines Gegners auf der Pressekonferenz nicht. "Die Rückenschmerzen haben sich überhaupt nicht ausgewirkt, es ist zu 100% meine Schuld und mein Spiel", erklärte der Südtiroler.

„Als wir uns in Melbourne gegenseitig herausforderten, war ich viel aggressiver. Ich habe es heute falsch gemacht und es ist ein sehr harter Tag für mich. Ich muss aus dieser Niederlage lernen, meine Vorstellung vom heutigen Spiel war falsch.

Ich bin sprachlos und kann Ihnen nicht genau sagen, warum ich heute verloren habe. In den nächsten Tagen werden wir mit meinem Trainer sprechen und ich werde versuchen, genau zu verstehen, wo ich falsch gelaufen bin. “

Jannik Sinner wird das ATP 500-Turnier in Rotterdam nicht spielen

Die Hoffnung aller Fans des Italieners war es, Sinner nächste Woche beim ATP 500-Turnier in Rotterdam auf dem Platz zu sehen, aber das wird leider nicht möglich sein.

Nach der Ankündigung von Rafael Nadal entschied sich Sinner auch, nicht am prestigeträchtigen niederländischen Turnier teilzunehmen. "Hallo Leute. Es tut mir weh, es zu sagen, aber ich habe beschlossen, mich vom Rotterdam-Turnier zurückzuziehen “, schrieb Sinner auf seinem Instagram-Profil.

„Ich habe immer noch Rückenschmerzen und bin immer noch nicht zu 100% körperlich. Entschuldige vielmals. Wie immer danke ich Richard Krajicek für die Gelegenheit. Ich hoffe, wir sehen uns nächstes Jahr wieder.

“ Einige Tage vor dem Start verliert das Rotterdamer Turnier daher einen seiner Protagonisten. Nadal wird, wie oben erwähnt, auch nicht in den Niederlanden spielen. Das sind seine Worte: "Mit großer Trauer muss ich meinen Verlust vom Rotterdam-Turnier bekannt geben.

Wie viele wissen, haben wir während der Australian Open eine vorübergehende Lösung gefunden, die es mir ermöglichte, die zweite Woche ohne Schmerzen zu spielen. Zurück in Spanien sprach ich mit meinem medizinischen Personal, das mir riet, nächste Woche nicht zu spielen.

Ich war froh, nach einiger Zeit wieder in Rotterdam zu sein. Ich wünsche diesem Turnier alles Gute, immer auf höchstem Niveau. "