Garbine Muguruzas Reaktion nach dem Sieg über Ekaterina Alexandrova in Sydney



by   |  LESUNGEN 439

Garbine Muguruzas Reaktion nach dem Sieg über Ekaterina Alexandrova in Sydney

Die Nummer 3 der Welt, Garbine Muguruza, war froh, dass sie es geschafft hat, die Arbeit in geraden Sätzen gegen die Nummer 40 der Welt, Ekaterina Alexandrova, in Sydney zu erledigen. Die Nummer 2 gesetzte Muguruza besiegte Alexandrova 6-1, 7-6 (4) und erreichte das Viertelfinale von Sydney.

Muguruza hatte einen schnellen Start in das Match, nachdem sie Alexandrova zweimal gebrochen hatte, um den ersten Satz bequem zu gewinnen. Alexandrova verbesserte ihr Spiel zu Beginn des zweiten Satzes, nachdem sie früh mit 2:0 in Führung gegangen war.

Muguruza schaffte es jedoch, das Break zurück zu holen und im 10. Spiel fünf Set Points zu retten. Der Satz ging in einen Tiebreak, in dem Muguruza ihren vierten Matchball verwandelte, um einen Sieg in geraden Sätzen zu erzielen.

Muguruza erwartete einen härteren zweiten Satz

"Ich denke, ich habe sehr gut angefangen, richtig gespielt und die Schüsse gemacht. Ich habe das Gefühl, dass sie sehr schnell ein paar ungezwungene Fehler gemacht hat, so dass ich in der Score entkommen und diesen ersten Satz sehr schnell beenden konnte," sagte Muguruza Reportern nach dem Match laut der WTA-Website.

"Der zweite Satz würde wahrscheinlich härter werden, vielleicht hat sie angefangen, besser zu spielen. Es wurde ausgeglichener, und ich schaffte es, die sehr wichtigen Set Points zu retten, Druck auf sie auszuüben und den Tiebreak zu erzwingen, denn wenn man erst einmal im Tiebreak ist, hat man das Gefühl, dass alles passieren kann.

Ich habe dort einfach stark gestanden." Außerdem gab Muguruza ihre Meinung zum Visa-Drama von Novak Djokovic ab. "Früher oder später müssen wir uns alle impfen lassen, also weiß ich nicht warum so viele Kontroversen, es ist eine Show, die dem Tennis überhaupt nicht nützt", sagte Muguruza.

„Ich bin geimpft und habe kein Problem damit, es zu sagen. Die Wahrheit ist, in ein wenig gefährliches Gras zu geraten, aber ich bin geimpft und mache das gerne. Ich verstehe nicht, warum du es anders machen musst."

Muguruza wird gegen Daria Kasatkina um einen Platz im Halbfinale von Sydney kämpfen. Fotokredit: Brendon Thorne/Getty Images