Pete Wentz erklärt, warum er Nick Kyrgios mag



by   |  LESUNGEN 553

Pete Wentz erklärt, warum er Nick Kyrgios mag

Fall Out Boy-Bandmitglied Pete Wentz verriet, dass er ein Fan von Nick Kyrgios ist, als er zugab, dass er die „wilde Seite“ des Australiers mag. Kyrgios, ein sechsmaliger ATP-Champion, ist ein Spieler, der immer die Aufmerksamkeit auf sich zieht, und seine Matches sind oft vor ausverkauften Plätzen.

Kyrgios bietet mit seinem auffälligen Spielstil und seiner extravaganten Persönlichkeit etwas anderes, und das macht ihn für Fans interessant und unterhaltsam. Wentz, Bassist und Texter der Rockband Fall Out Boy, besuchte Indian Wells für das Masters-Event und unterhielt sich dort kurz mit tennis.com.

„Ich mag ihn sehr“, sagte Wentz gegenüber tennis.com. „Er ist sportlich aus den Charts. Ich mag ein bisschen wilde Seite, ein bisschen Persönlichkeit.“

Kyrgios wurde im Viertelfinale in Indian Wells geschlagen

Kyrgios war nur einen Satz davon entfernt, der erste Spieler im Jahr 2022 zu werden, der Rafael Nadal besiegte.

Kyrgios konkurrierte extrem gut gegen Nadal, aber der Spanier kam mit einem 7-6 (0), 5-7, 6-4 Sieg davon. Nach dem Match sprach Nadal positiv über Kyrgios. „In gewisser Weise habe ich eine gute Beziehung zu all diesen Spielern, und selbst wenn es Nick [Kyrgios] ist, verstehen Sie mich nicht falsch und die Leute können nicht denken, dass wir uns hassen, denn was in der Vergangenheit passiert ist, ist stimmt überhaupt nicht", sagte Nadal.

„Ich hasse ihn überhaupt nicht. Und irgendwie mag ich ihn als Charakter.“ Nachdem der Spanier gesagt hatte, dass es keine Anomalien zwischen ihm und Kyrgios gibt, lobte er den Australier für das Niveau, das er während ihres Spiels in Indian Wells geliefert hatte.

„Der wichtigste Teil dessen, was wir hierher kommen, ist zu versuchen, Tennis zu spielen und zu versuchen, den bestmöglichen Weg zu gehen. Ich denke, das hat er. Er hat bis zum Schluss gekämpft. Er hat ein großartiges Tennisniveau gespielt", sagte Nadal.

„Und das ist der Nick Kyrgios, den ich sehen möchte und den die Leute gerne sehen, oder? Weil das gut fürs Tennis ist.“