Jannik Sinner: "Ich denke nie an eine Rivalität mit Carlos Alcaraz"

In einem exklusiven Interview mit der Zeitung Il Corriera della Sera sprach Sinner über Alcaraz' Fortschritte und seinen Wunsch nach Veränderung.

by Weber F.
SHARE
Jannik Sinner: "Ich denke nie an eine Rivalität mit Carlos Alcaraz"

Die Rivalität zwischen Carlos Alcaraz und Jannik Sinner könnte zu einer der spannendsten Rivalitäten der nächsten Jahre werden. Der 19-jährige Spanier hatte einen grandiosen Saisonstart und wurde der drittjüngste Spieler in der Geschichte, der bei den Miami Open eine Masters 1000-Trophäe gewann.

Neben dem Sieg auf den amerikanischen Hartplätzen gewann Alcaraz die ATP 500-Turniere in Rio de Janeiro und Barcelona und erreichte mit Verdienst die Top 10. Sinner hingegen erreichte bei den Australian Open das Viertelfinale, bevor er seine historische Zusammenarbeit mit Riccardo Piatti beendete.

Die neue Partnerschaft mit Simone Vagnozzi wird wie üblich Zeit erfordern, um die Schüsse und das taktische Schema zu perfektionieren, um Match für Match zu folgen.

Jannik Sinner: "Ich denke nie an Alcaraz"

Beide Spieler haben gezeigt, dass sie großen Respekt voreinander haben.

Der einzige Präzedenzfall fand letztes Jahr beim Masters 1000 in Paris-Bercy statt und sah den Spanier in zwei hart umkämpften Sätzen triumphieren. Alcaraz sagte über den Italiener: „Jannik ist stark.

Er ist unter den Top 10, er hat 5 Titel gewonnen, es ist nicht so wichtig, dass ich ihn geschlagen oder ihn in der Gesamtwertung überholt habe. Jedes Match hat seine eigene Geschichte. Ich habe davon geträumt, mich in seiner Position wiederzufinden, nach Miami bin ich sogar vor ihm." In einem exklusiven Interview mit der Zeitung Il Corriera della Sera sprach Sinner über Alcaraz' Fortschritte und seinen Wunsch nach Veränderung: „Nein, jeder spielt sein Tennis und geht seinen eigenen Weg.

Ich denke nie an Carlos, seine Wachstumsgeschwindigkeit und sein Talent. Ich denke nur an mich." Sinner nahm diese Woche an den Mutua Madrid Open teil und erlitt im Achtelfinale eine schwere Niederlage gegen eine der besten Versionen von Felix Auger-Aliassime.

Der Südtiroler hat bereits Rom erreicht und im Hinblick auf die nächste Ausgabe der Internazionali BNL d'Italia die erste Trainingseinheit auf dem Centre Court absolviert. Alcaraz und Sinner sollen bei Roland Garros teilnehmen. Fotokredit: Instagram

Jannik Sinner Carlos Alcaraz
SHARE