Paolo Bertolucci: "Wer Jannik Sinner kritisiert, soll geheilt werden!"

Der ehemalige Tennisspieler und Sky-Stimme hat sich entschieden, Stellung zu der Kontroverse zu beziehen, die aufgrund der zahlreichen Verletzungen, die ihn in dieser Saison betreffen, an Jannik Sinner gerichtet wurde.

by Ivan Ortiz
SHARE
Paolo Bertolucci: "Wer Jannik Sinner kritisiert, soll geheilt werden!"

Das Kunststück von 2020 für Jannik Sinner bei den Roland Garros wiederholt sich nicht. Vor zwei Jahren erreichte der Italiener das Viertelfinale und unterlag Sandplatzmeister Rafael Nadal in drei Sätzen: Dieser Meilenstein wurde jedoch in diesem Jahr aufgrund körperlicher Probleme nicht erreicht.

Im Achtelfinale gegen Andrey Rublev dominierte der Weltranglistenzwölfte den ersten Satz, schaffte es, seinem Kontrahenten zweimal den Aufschlag zu stehlen. Dann aber fingen die Schmerzen an und medizinische Auszeiten begannen.

Trotz der Schmerzen setzte Sinner das Match fort und verlor unweigerlich den zweiten Satz mit dem Endstand von 6: 4 zugunsten des Russen. Im dritten Satz beschloss der italienische Tennisspieler, das Match zu beenden. Er beschloss, sich zurückzuziehen und gab Rublev das Ticket für das Viertelfinale.

Wieder ein Ausfall für Jannik Sinner, der mit einer langen Verletzungsserie in diese Saison gestartet ist. Probleme, die ihn zwangen, sich aus Miami zurückzuziehen oder komplexe Matches wie gegen Stefanos Tsitsipas in Rom zu bestreiten.

Paolo Bertolucci: "Wer Jannik Sinner kritisiert, soll geheilt werden!"

Schon beim French-Open-Match gegen Mc Donald kamen besorgniserregende Anzeichen: Auch hier gewann er trotz Knieproblemen das Match. Aufgrund dieser anhaltenden körperlichen Probleme gab es zahlreiche Kontroversen über den körperlichen Zustand von Jannik Sinner: von der Entscheidung, die Beziehung zu Riccardo Piatti zu beenden, bis hin zu Simone Vagnozzi als neuem Trainer.

Der ehemalige italienische Tennisspieler Paolo Bertolucci sprach über diese Kontroverse. Der ehemalige Tennisspieler und Sky-Stimme hat sich entschieden, Stellung zu der Kontroverse zu beziehen, die aufgrund der zahlreichen Verletzungen, die ihn in dieser Saison betreffen, an Jannik Sinner gerichtet wurde.

„Zur Erinnerung: Sinner hat gut daran getan, Piatti zu verlassen“, so beginnt der Twitter-Post des ehemaligen Tennisspielers. „Letzterer hat schließlich mehrere Top 10 trainiert, aber noch nie einen Slam gewonnen.

Jetzt soll er zurück. Diverse körperliche Probleme kann Vagnozzi nicht verhindern. Heilt euch!!"

Paolo Bertolucci Jannik Sinner
SHARE