Iga Swiatek: "Ich spiele nur, die Aufmerksamkeit liegt auf Serena Williams"



by IVAN ORTIZ

Iga Swiatek: "Ich spiele nur, die Aufmerksamkeit liegt auf Serena Williams"

Mit fast doppelt so vielen Punkten wie die Zweitplatzierte der WTA-Rangliste ist Iga Swiatek weiterhin in einem anderen Tempo unterwegs als alle anderen Athletinnen der WTA-Tour. Die polnische Tennisspielerin wurde zu Beginn der Saison zu einer echten Protagonistin, gewann sechs Turniere in Folge und sicherte sich eine unglaubliche Punktzahl sowie prestigeträchtige Titel wie den von Roland Garros.

Auf den Hartplätzen war die 21-Jährige nicht zu 100 % effektiv und musste einige verständliche Rückschläge hinnehmen: Jetzt versucht sie, bei den US Open, dem letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres 2022, wieder die Szene zu dominieren.

Nach dem klaren Erfolg über die Italienerin Jasmine Paolini gab die Nummer eins der Welt gegen die Amerikanerin Sloane Stephens mit 6:3, 6:2 eine Zugabe und zeigte dabei während des gesamten Matches ein hervorragendes Spielniveau.

Iga Swiatek: "Ich spiele nur, die Aufmerksamkeit liegt auf Serena Williams"

Am Ende der Herausforderung, beim üblichen Interview auf dem Platz, schien Iga ganz bei sich zu sein und war sehr deutlich mit den Worten: "Anpassung an die schnellen Plätze? Man kann den Unterschied zwischen Roland Garros und Wimbledon sehen, als ich nach meinem Sieg in Paris zurückkam, aber ich würde sagen, das ist mir egal.

Wenn ich mich gut fühle und fit bin, habe ich Vertrauen in mein Spiel und meine Möglichkeiten. Zum Teil hängt also alles von mir ab." Der Schauplatz die ersten Runden war zweifellos Serena Williams, die in New York zum letzten Mal als Profispielerin auftrat.

Ein Aspekt, der Swiatek ein wenig störte, war die Frage nach ihrer Rolle in diesem Wettbewerb: "Ich spiele nur und konzentriere mich auf mein Tennis, das ist das Wichtigste. Für mich ist klar, dass sie bei diesem Turnier im Mittelpunkt stehen wird.

Wenn sie es wirklich verdient hat, ist das ihr Moment", fügte sie hinzu und schloss. Am Samstag, den 3. September, wird sie in der dritten Runde wieder auf dem Platz stehen und auf die Amerikanerin Lauren Davis treffen. Eine weitere nicht zu unterschätzende Herausforderung für die gebürtige Warschauerin, die ihr Abenteuer in der amerikanischen Stadt unbedingt fortsetzen möchte.

Iga Swiatek Serena Williams Sloane Stephens