Carlos Moya: "Jannik Sinner kann wetteifern, um einen Slam zu gewinnen"

Carlos Moya, Trainer von Rafael Nadal, äußerte sich im Interview mit Sky Sport zu dem Moment, den das italienische Tennis erlebt, und konzentrierte sich insbesondere auf Jannik Sinner, Matteo Berrettini und Lorenzo Musetti.

by Ivan Ortiz
SHARE
Carlos Moya: "Jannik Sinner kann wetteifern, um einen Slam zu gewinnen"

Carlos Moya, Trainer von Rafael Nadal, äußerte sich im Interview mit Sky Sport zu dem Moment, den das italienische Tennis erlebt, und konzentrierte sich insbesondere auf Jannik Sinner, Matteo Berrettini und Lorenzo Musetti.

Er sagte: „Italien ist ein Kraftpaket im Sport, angesichts der 20 Spieler in den Top 200. Vor allem Sinner, aber auch Berrettini und Musetti haben die Chance, an den Grand-Slam-Turnieren wetteifern zu können." Dann ist hier sein Gedanke zum Vergleich zwischen seinem Kunden Rafael Nadal und dem neuen Star des Welttennis Carlos Alcaraz, der mit nur 19 Jahren den ersten Grand Slam bei den US Open gewann, genau wie sein Idol, fähig im selben Alter die Roland Garros zu erobern.

Er erklärte: „Carlitos ist ein sehr starker Spieler und das ist gut fürs Tennis. Aber niemand ist in der Lage, die Zukunft vorherzusagen. Rafa hat eine sehr lange und erfolgreiche Karriere hinter sich, es bleibt abzuwarten, ob Alcaraz dazu in der Lage sein wird."

Der Moment des italienischen Tennis

Italienisches Tennis hat in den letzten Jahren große Anerkennung gefunden.

Nach Jahren der absoluten Dunkelheit und Anonymität hat dieser Sport verschiedene Protagonisten in den Vordergrund gerückt, die nun dauerhaft einen Teil der Spitzenplätze in der Weltrangliste besetzen. Offensichtlich wird in besonderer Weise auf Jannik Sinner, Matteo Berrettini und Lorenzo Musetti verwiesen.

Berrettini, der derzeit wegen einer leichten Verletzung an der Box ist, die es ihm nicht erlaubte, an den Mutua Madrid Open teilzunehmen, erlebt ein Jahr 2023 voller Zufriedenheit, von der neuen Bestplatzierung (8. der Welt) bis zu den großartigen Turnieren in Miami, Indian Wells und Monte Carlo.

Auf den Schultern von Sinner liegen die meisten Hoffnungen, einen italienischen Tennisspieler-Champion eines Grand Slam zu sehen. Berrettini erlebt keine besonders glückliche Phase, aber er hat vor allem auf Rasen gezeigt, dass er sehr konkurrenzfähig sein kann.

Musetti, ein absolut talentierter Spieler, sucht trotz des Erreichens der Top 20 nach einer Kontinuität, die ihm noch fehlt. Wir erinnern uns, dass Sinner beim ATP Masters 1000 in Madrid nicht dabei sein wird.

Jannik Sinner Rafael Nadal Matteo Berrettini
SHARE