Boris Becker verweigert Behauptungen, er sei gebrochen

Becker sagt, aktuelle Schwierigkeiten seien eine Chance, seine Zukunft neu zu gestalten

by Ivan Ortiz
SHARE
 Boris Becker verweigert Behauptungen, er sei gebrochen

Der sechsmalige Grand-Slam-Sieger Boris Becker sagt, er sei in einem Exklusivinterview mit dem deutschen Medienhaus NZZ nicht pleite gegangen.
Becker sagt, während er der britischen Privatbank 3,5 Millionen Euro schuldet, bestreitet er die Zinsen, die er der Bank schuldet.

"Es ist wahr, dass ich seit dem 21. Juni dieses Jahres in Konkurs gegangen bin, aber es ist falsch, dass ich pleite bin. Derzeit läuft ein Insolvenzverfahren gegen mich. Allerdings sind meine Firma Becker Private Office in London und auch meine Firma BB SARL in der Schweiz nicht direkt betroffen.

Auch schulde ich meinem ehemaligen Geschäftspartner Hans Dieter Cleven, der beim Kantonsgericht Zug eine Klage eingereicht hat, in der er über 40 Millionen Franken verlangt, kein Geld. Ich bestreite die Forderungen in und der Bank nicht.

Aber wir sind uns über die Höhe der Zinsen nicht einig. Die Bank verlangt jetzt 25 Prozent auf die Gesamtmenge. Ich sage es ist zwischen 3 und 5 Prozent. Leider weigert sich die Bank, mich und meine Anwälte mehr als ein Jahr lang zu treffen, um die Differenz zu begleichen.


Sie weigern sich auch, mir die Unterlagen zur Überprüfung der Forderung zukommen zu lassen. Und trotz wiederholter Anfragen von unserer Seite haben wir keine schriftliche Zusammenfassung erhalten, wie die Bank die erforderlichen Summen erhält.

Stattdessen kamen sie zu einem englischen Gericht, das dann am 21. Juni die Privatinsolvenz anordnete. Aber ich bin nicht pleite. Ich würde die Angelegenheit heute lieber erledigen als morgen. "Becker sagt, er habe genug nationale und internationale Partnerschaften, die es ihm erlauben würden, seine Mitarbeiter weiterhin pünktlich zu bezahlen und ein normales Leben zu führen.

"Ich bin nicht ohne Eigentum oder kaputt. Das ist der Knackpunkt. Ich gehe heute Abend nach Zürich, checke in ein Hotel und bezahle meine Rechnung. Wenn ich insolvent wäre, könnte ich das nicht. Wenn ich ein Taxi nehme, Ich bezahle dafür und glaube mir, ich habe nichts gestohlen.

Es ist verrückt zu denken, ich bin pleite. Ich habe genügend nationale und internationale Partnerschaften, um Einnahmen zu erzielen, die es mir ermöglichen, meine Mitarbeiter weiterhin pünktlich zu bezahlen und mein Leben auf normale Weise fortzusetzen.

"Trotz der finanziellen Schwierigkeiten erhält Becker weiterhin Angebote von Unternehmen zur Arbeit. mit ihnen.
"Mein Name, meine Marke ist so präsent wie in den letzten 20 Jahren. Wenn Sie nach Werbung suchen, stellen Sie Boris Becker ein.

Die Aufmerksamkeit ist garantiert. Ich habe viele neue Werbeverträge auf meinem Schreibtisch, weil Unternehmen bemerken: der Name Boris Becker ist heiß.
Viele gute Werbeslogans der letzten vier Monate finden Sie mit einem Schuss Humor.

Die Schauspielerin Elizabeth Taylor sagte einmal: "Keine Nachrichten sind schlechte Nachrichten." Ich kann Wimbledon nicht jedes Jahr gewinnen und ich kann nicht jedes Jahr heiraten. Aber mein Geschäft ist meine Marke und es brennt gerade.

"Der Deutsche sagt auch, dass er seine gegenwärtigen Schwierigkeiten als Möglichkeit sehe, seine Zukunft neu zu gestalten." Ich glaube an mein Schicksal, das wir Karma nennen können. Ich bin 50. Das ist ein wichtiges Zeitalter im Leben eines Mannes.

Wenn Sie zum ersten Mal zurückschauen, sehen Sie sich an, was bisher passiert ist. Sie sehen zum ersten Mal die Ziellinie vor sich. Ich sehe meine gegenwärtige Situation als eine großartige Gelegenheit, meine Vergangenheit aufzuräumen und meine Zukunft neu zu gestalten. Das bin ich meiner Familie schuldig. "


Boris Becker
SHARE