Was sind die wahren körperlichen Bedingungen von Rafael Nadal?



by   |  LESUNGEN 4067

Was sind die wahren körperlichen Bedingungen von Rafael Nadal?

Was sind die wahren körperlichen Bedingungen von Rafael Nadal? Der Spanier wird auch Barcelona überspringen: Wird er sich rechtzeitig für Rom, Madrid und Paris erholen? Mit dem großen Endziel, welches die Eroberung von Roland Garros ist? Rafael Nadal wird Roland Garros nicht optimal vorbereiten können.

Der spanische Meister, der nach seinen Problemen mit dem linken Fuß auf den Platz in Melbourne zurückkehrte, legte einen fantastischen Saisonstart hin. Der Mallorquiner hat tatsächlich die ersten drei Turniere des Jahres 2022 gewonnen und dank des einundzwanzigsten Slam-Sieges bei den Australian Open Roger Federer und Novak Djokovic im Kampf um die Slam-Vorherrschaft überholt.

Im letzten Akt des australischen Grand Slam vollbrachte Nadal eine echte Meisterleistung und holte einen Rückstand von zwei Sätzen gegen Daniil Medvedev auf. Die 20-Matches-Serie des Mallorquiners endete beim Indian Wells Masters 1000.

Was sind die wahren körperlichen Bedingungen von Rafael Nadal?

Bereits im letzten Satz gegen Carlos Alcaraz hatte Nadal Schmerzen und zeigte im Finale all seine körperlichen Probleme, die es Taylor Fritz ermöglichten, den ersten ATP Masters 1000 seiner Karriere zu gewinnen.

Zurück in Spanien und nach Rücksprache mit Ärzten stellte Nadal fest, dass er sein letztes Match in Kalifornien mit einem Ermüdungsbruch in den Rippen gespielt hatte. Beim Masters 1000 in Monte Carlo und beim ATP-500-Turnier in Barcelona musste sich der 21-malige Grand-Slam-Champion daher zurückziehen, und die Nachrichten, die aus seinem Umfeld sickern, sind alles andere als ermutigend.

Tatsächlich hat das Team des Spaniers angekündigt, dass Nadal nach der Verletzung noch nicht zum Schläger gegriffen hat: "Rafa leidet immer noch, er hat seinen Schläger nicht wieder in der Hand und er braucht ein paar Wochen, um das Training auf dem Platz wieder aufzunehmen.

Wir sind drei Wochen entfernt, also kann er logischerweise nicht in Barcelona spielen." Nadals Ziel ist es, in Madrid auf das Feld zurückzukehren und bei den Italian Open zu spielen, bevor er seinen Anlauf zum 22.

Grand-Slam-Titel beginnt. In Paris wird Nadal eine große Chance haben und alles tun, um sich den Vorsprung von zwei Slams auf Federer und Djokovic zu sichern. Der Serbe verließ das Monte-Carlo-Turnier in der zweiten Runde und stellte in einem Best-of-3-Match einen ungewöhnlich niedrigen Aufschlagrekord auf.