Roger Federer, Nadal und Djokovics unersetzliche Popularität


by   |  LESUNGEN 206
Roger Federer, Nadal und Djokovics unersetzliche Popularität

Wie und warum sind Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic die beliebtesten Tennisspieler dieser Zeit und vielleicht überhaupt? Ihre unglaublichen Erfolge haben Fans und Zuschauer seit fast fünfzehn Jahren begeistert.

Heute stehen die Großen Drei im Mittelpunkt des Slam Race: Federer ist der Rekordhalter mit 20 Slams, Nadal folgt mit 19, dann Djokovic, Champion bei den Australian Open 2020, mit 17. Diese Saison wird entscheidend sein, um zu verstehen, wer unter ihnen der König der Slams werden kann, aber wie jeder weiß, sind Federer, Nadal und Djokovic immer noch die Tennisspieler, die den meisten Slam in der Geschichte der Herren-Singles gewonnen haben.

Die Gründe für ihre Popularität und die Liebe der Fans zu ihnen sind vielfältig. Ihre Herausforderungen waren episch und dramatisch und eroberten mehrere Generationen von Fans und Zuschauern. Dank ihnen erlebt ATP immer noch die Blütezeit seiner gesamten Geschichte.

Rekorde, unmögliche und unersetzliche Siege, Siege, aber auch Stürze, Tränen, Verletzungen und sehr negative Momente, um zu zeigen, dass unsere drei Helden keine Götter, sondern einfache Männer sind.

Federer, Nadal und Djokovic haben das Tennis dominiert und machen es immer noch, so dass nur ein paar Krümel für alle übrig bleiben. Die Großen Drei erleben aber auch eine Ära, in der die Technologie ihre Karrieren zum Mainstream macht, während die Wissenschaft sie verlängert.

Diät, Physiotherapie, Mentaltrainer, spezifisches Training, Schlägerentwicklung: Dies sind nur einige Aspekte, die dazu beigetragen haben, dass ihre Karriere sehr langlebig war. Die Entwicklung der Medien, insbesondere im Internet, und das Aufkommen der sozialen Medien machten ihre Popularität in den Augen aller beliebt.

In sozialen Netzwerken ist es auch möglich zu wissen, wann ein Star auf die Toilette geht, geschweige denn, wenn die Lieblingsmeister der Fans Fotos von Ereignissen oder ihren Feiertagen posten. Ihr öffentliches Image findet zwangsläufig eine größere Resonanz als das der Spieler der Vergangenheit.

Wie zu sagen, Spieler mit ihrem immensen Talent wurden in der für sie perfekten Zeit geboren. Ergebnis? Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic sind die beliebtesten Tennisspieler aller Zeiten.