Novak Djokovic 'stolz' trotz Serbiens ATP Cup-Ausstieg



by   |  LESUNGEN 327

Novak Djokovic 'stolz' trotz Serbiens ATP Cup-Ausstieg

Weltnummer 1 Novak Djokovic verlor beim ATP Cup ein wichtiges Doppel, aber er lobte seinen Doppelpartner Nikola Cacic für sein Spiel gegen Deutschland. Am Freitag schlug Deutschland Serbien im Endspiel seiner Gruppe und sicherte sich einen Halbfinalplatz beim ATP Cup.

Im ersten Match der Serie besiegte der Deutsche Jan-Lennard Struff Dusan Lajovic und brachte Deutschland mit 1: 0 in Führung. Im folgenden Match setzte sich Djokovic gegen Zverev mit 6: 7 (3), 6: 2, 7: 5 durch, um ein entscheidendes Match zu erzwingen.

Im entscheidenden Spiel tat sich Djokovic mit Cacic zusammen, aber die beiden konnten keinen Sieg erzielen, da Zverev und Struff 7-6 (4), 5-7, 10-7 gewannen. "Mein Einzelspiel war ausgezeichnet. Enges Spiel, Qualität, extrem hohes Tennisniveau.

Vielen Dank an Nikola, der sein Bestes im Doppel gegeben und sich sehr bemüht hat. Das war auch ein enges Spiel. Wir haben die 3: 0-Führung im Super-Tie-Break nicht genutzt und das hat uns das Match gekostet. Wir müssen stolz und glücklich sein, dass wir hart gearbeitet haben und wie wir gespielt haben.

Es gibt viele Emotionen, wenn man für Serbien spielt, es bleibt schade. Mach weiter ", sagte Djokovic zu Sport Klub.

Novak Djokovic lobte Sascha Zverev

Der Nitto ATP-Finals-Champion von 2018, Zverev, drückte Djokovic hart und schlug die Nummer 1 der Welt beim ATP Cup nur knapp.

"Ein großes Lob an Sascha, er hat sowohl im Einzel als auch im Doppel großartig gegen mich gespielt. Die Rückkehr hat für mich gut funktioniert, ich bin im Einzel gut gelaufen, aber wir haben am Ende verloren, schade.

Eine schwere Niederlage ", bemerkte Djokovic. Djokovic, ein 17-facher Grand-Slam-Meister, traf in der ersten Runde der Australian Open auf den Franzosen Jeremy Chardy. "Ich denke nicht darüber nach, wie viele Ruhetage ich haben werde.

Ich bin enttäuscht, weil wir verloren haben ", behauptete Djokovic. Djokovic, der sich von einem Defizit von 2 zu 1 Satz erholte, um Dominic Thiem im letztjährigen Australian Open-Finale zu schlagen, ist ein achtmaliger Rekordmeister im Melbourne Park.