Filip Krajinovic: Die Leute lieben Novak Djokovic hier in Belgrad, er ist der GOAT



by   |  LESUNGEN 560

Filip Krajinovic: Die Leute lieben Novak Djokovic hier in Belgrad, er ist der GOAT

Der serbische Tennisstar Filip Krajinovic hat anerkannt, dass die Menschen in Serbien großen Respekt vor Novak Djokovic haben und der Nummer 1 der Welt absolut lieben. Am Freitag spielte Djokovic bei einem ATP 250-Event in Belgrad gegen seinen Landsmann Miomir Kecmanovic.

Djokovic, der bei der Auslosung in Belgrad auf Platz 1 gesetzt wurde, verlor gegen Kecmanovic mit 6: 1, 6: 3, um das Halbfinale des Turniers zu erreichen. "Die Leute lieben ihn hier, er ist der größte aller Zeiten und die Leute haben großen Respekt vor ihm.

Sie leben für sein Tennis, daher ist es nicht einfach, gegen ihn zu spielen. Ich wünschte, es wäre ein gutes Spiel, und ich werde es mir auf jeden Fall ansehen ", sagte Krajinovic vor dem Spiel per Tennishead.

Djokovic war mit seiner Leistung zufrieden

Djokovic brach Kecmanovic insgesamt fünf Mal und verlor seinen Aufschlag einmal auf dem Weg zum geraden Sätzen Sieg. "Ich persönlich denke, ich fühle mich auf dem Platz sehr gut, bewege mich gut, treffe den Ball gut und genieße natürlich den Heimvorteil," Djokovic sagte nach dem Spiel, auf der ATP-Website.

"Ich freue mich sehr, morgen wieder im Halbfinale auf dem Platz zu stehen."

Nach dem Sieg sprach Djokovic ein wenig über Kecmanovic

"Es gibt noch viel mehr für ihn, das er mit seiner Beinarbeit und seinem Spiel verbessern kann - für uns alle wirklich", sagte Djokovic.

"Kecmanovic hat definitiv das Potenzial, weit zu gehen. Er hat bereits ein Turnier gewonnen und ich weiß, dass seine Ziele und Ambitionen hoch sind." Djokovic sprach auch über den Coronavirus-Impfstoff, wie er sagte, per Sasa Ozmo: "Ich werde die Entscheidung behalten, ob ich den Impfstoff für mich selbst nehme.

Ich hoffe, dass jeder das respektieren wird. Ich möchte weder für noch gegen den Impfstoff gekennzeichnet werden. Ich bin froh, dass die Spieler die Wahl haben. Djordje sagte mir, dass viele Spieler den Impfstoff bekommen haben."