Novak Djokovic: 'Ich werde Trophäen opfern, aber ich werde keinen Impfstoff nehmen'



by WEBER F.

Novak Djokovic: 'Ich werde Trophäen opfern, aber ich werde keinen Impfstoff nehmen'

Der 20-malige Major-Sieger Novak Djokovic hat endlich klargestellt. In seinem Interview mit BBC gab Novak zu, dass er bereit ist, große Turniere zu überspringen, wenn sie verlangen, dass Spieler geimpft werden. Djokovic bestätigte, dass er nicht geimpft ist, da er nicht genügend Informationen darüber hat.

Dennoch ist der Serbe kein Impfgegner und respektiert alle Anstrengungen, die Menschen weltweit unternommen haben, um die Pandemie zu beenden und Leben zu retten. Trotzdem möchte er die Freiheit dessen behalten, was er in seinen Körper aufnimmt, und erklärt, dass dies weitaus wichtiger ist als jede Trophäe oder jeder Titel.

Novak musste die Australian Open nach einer zehntägigen Saga über sein Visum auslassen und konnte die zehnte Melbourne Park-Krone nicht verfolgen. Novak wird in Dubai antreten, und danach wird sein Zeitplan schwierig, da er nicht in Indian Wells und Miami spielen kann.

Im April wird Djokovic zu Hause in Belgrad antreten und die Neuigkeiten rund um Roland Garros und Wimbledon verfolgen. Djokovic hatte eine unglaubliche Saison 2021, gewann drei Major-Titel und schloss sich Roger Federer und Rafael Nadal mit 20 Major-Kronen an.

Nadal behauptete, die Australian Open würden sich von seinen Rivalen entfernen, und Novak ist immer noch bestrebt, mit ihm mitzuhalten und ihn zu überholen, wenn er die Chance bekommt, bei Majors zu spielen.

Novak Djokovic plant nicht, in absehbarer Zeit einen Impfstoff zu bekommen

„Ich war nie gegen Impfungen, aber ich habe immer die Freiheit befürwortet, zu wählen, was man seinem Körper zuführt.

Die Entscheidungsprinzipien an meinem Körper sind wichtiger als jeder Titel oder irgendetwas anderes. Ich versuche so gut wie möglich mit meinem Körper im Einklang zu sein. Ja, das ist der Preis, den ich zu zahlen bereit bin; Ich werde Turniere überspringen, wenn sie einen Impfstoff erfordern.

Ich war nie gegen Impfungen. Ich verstehe, dass weltweit jeder versucht, große Anstrengungen zu unternehmen, um mit diesem Virus umzugehen und diesem Virus hoffentlich bald ein Ende zu setzen. Ich weiß, dass es viel Kritik gibt, und ich verstehe, dass die Leute unterschiedliche Theorien darüber haben, wie viel Glück ich hatte oder wie praktisch es ist.

Aber niemand hat das Glück und die Bequemlichkeit, Covid zu bekommen. Millionen von Menschen auf der ganzen Welt haben und kämpfen immer noch mit Covid. Also nehme ich das sehr ernst; Ich mag es nicht, wenn jemand denkt, ich hätte etwas missbraucht oder zu meinen Gunsten, wissen Sie, einen positiven PCR-Test zu bekommen und schließlich nach Australien zu gehen", sagte Novak Djokovic. Fotokredit: BBC One

Novak Djokovic